3. Online Live Auktion - Auktionshaus Thomas Schantl
13. - 14. März 2020
13. März 2020 09:00 CETLIVE!

Blättern in aktueller Suche

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Die von der EU-Kommission ab dem 15.2.2016 bereitgestellte Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren und Dienstleistungen erwachsen.
Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr.

Mit der Abgabe von Geboten für Lose aus der NS-Zeit, die mit NS Emblemen und/oder NS-Symbolen oder ähnlichem versehen sind, verpflichtet sich der Bieter dazu, diese lediglich für historisch-wissenschaftliche Sammelzwecke zu erwerben und in keiner Weise propagandistisch im Sinne des § 86, 86a StGB zu benutzen.

Impressum

Auktionshaus Thomas Schantl
Eine Marke der Primus GmbH

Max-Stromeyer-Str. 116
78467 Konstanz
Deutschland

eMail: info@auktionshaus-schantl.de

Geschäftsführer: Thomas Schantl
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg i.Br., HRB 708404
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 262458097

Auktionstermin: 13. - 14. März 2020
ONLINE LIVE ab: 13. März 2020 09:00 CET

Auktionshaus Thomas Schantl
Max-Stromeyer-Str. 116
78467 Konstanz

Telefon: +49 (0) 7531 1222 333
Telefax: +49 (0) 7531 1222 004

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Überweisung

Zeitplan
Weitere Infos zur Auktion
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Datenschutzbestimmungen
Informationen zur Online-Streitschlichtung Versandbedingungen

Besondere Auktionsbedingungen:

Zum Zuschlagpreis sind 20 % Aufgeld zu bezahlen. Versandkosten und Versicherung werden zusätzlich berechnet.

Zum Zuschlagpreis sind 20 % Aufgeld zu bezahlen. Versandkosten und Versicherung werden zusätzlich berechnet.

Los 307 Deutsches Reich, 1918/23 Inflationsausgaben

  • Michel331 a (4)
Beschreibung

1923, Freimarke sogenanntes "Hitlerprovisorium", 1 Milliarde auf 100 Mark dunkelpurpur, als portogerechte Frankatur auf Auslandsbrief aus München nach Kreuzlingen (Schweiz) adressiert. Besondere Beachtung verdient hier, dass es sich um eine sehr frühe Verwendung der Frankatur handelt, denn die Marke wurde erst einen Tag vorher, am 7.November 1923, postalisch ausgegeben. Desweiteren ist die portogerechte Frankatur, zumal auf einer Auslandssendung mit entsprechendem Ankunftsstempel von Bedeutung. Die Seltenheit setzt durch die bedarfsmäßige Verwendung auf Geschäftspost ein weiteres Achtungszeichen.  FA Dr. Oechsner "...portogerecht freigemacht. In allen Belangen echt. Die Marken sind einwandfrei gezähnt, von tiefer Farbe und sauber und zentrisch entwertet. Die beiden rechten Stücke weisen eine von der Gummierung herstammende leichte und unbedeutende bräunliche Tönung auf. Eine außergewöhnliche und seltene Frankatur!" Philatelistischer Höhepunkt der Inflationszeit!

Jetzt bieten

Zum Vergrößern klicken

Liveauktion Ausruf

10000.00 EUR

Ende der Gebotsabgabe:

Freitag 13.03.2020, 09:00 CET

Frage an den Auktionator
Ihre Experten für
Deutsches Reich, 1918/23 Inflationsausgaben

Ihre Experten für
Deutsches Reich, 1918/23 Inflationsausgaben

Profitieren Sie von den langjährigen Erfahrungen der AIEP-Prüfer.


Helmut P. Oechsner

hpoechsner@t-online.de

Gustav-Weisskopf-Weg 13

90411 Nuremberg, Germany

Spezialist für:
German Reich 1900-1945: Michel Nos. 52-910 and related areas; Danzig 1920-1939

Claus Petry

clauspetry@web.de

Grabauer Weg 30

22417 Hamburg, Germany

Spezialist für:
German Empire 1875-1900, German Empire Field Post Admission Stamps

Ihre Experten für
Deutsches Reich, 1918/23 Inflationsausgaben

Profitieren Sie von den langjährigen Erfahrungen der BPP-Prüfer.


Josef Bauer

Josef.G.Bauer@t-online.de

Clemensstr. 50

80803 München, Deutschland

Spezialist für:
Deutsche Lokalausgaben 1922-23, Deutsches Reich Mi.-Nr. 98 - 337, Dienstmarken - Deutsches Reich Mi.-Nr. 16 - 98, Dienstmarken - Deutsches Reich Mi.-Nr. 52 - 64, Dienst-Kontrollaufdrucke Frankfurt, Langenschwalbach, Mecklenburg, Stuhm, Dienstkontrollaufdrucke Wiesbaden, Erlenhof

Udo Fleiner

udo.fleiner@t-online.de

Emma-Herwegh-Str. 22

79114 Freiburg, Deutschland

Spezialist für:
Deutsche Lokalausgaben 1922-23, Deutsches Reich Mi.-Nr. 98 - 337, Dienstmarken - Deutsches Reich Mi.-Nr. 16 - 98, Dienstmarken - Deutsches Reich Mi.-Nr. 52 - 64, Dienst-Kontrollaufdrucke Frankfurt, Langenschwalbach, Mecklenburg, Stuhm, Dienstkontrollaufdrucke Wiesbaden, Erlenhof

Christian Mozek

Hermann-Brangs-Straße 47

47877 Willich, Deutschland

Spezialist für:
Bergedorf, Vineta-Provisorium (Mi.-Nr. A I)

Claus Petry

clauspetry@web.de

Grabauer Weg 30

22417 Hamburg, Deutschland

Spezialist für:
Deutsches Reich Mi.-Nr. 31 - 52, Feldpost 2. Weltkrieg - Mi.-Nr. 6-12 (Inselpost), Feldpost 2. Weltkrieg - Mi.-Nr. 17 (Ruhrkessel)

Rolf Tworek

Rolf.Tworek@t-online.de

Hamburger Str. 15

59494 Soest, Deutschland

Spezialist für:
Dienstmarken - Deutsches Reich Mi.-Nr. 16 - 98, Dienstmarken - Deutsches Reich Mi.-Nr. 52 - 64, Deutsches Reich Mi.-Nr. 98 - 337, Dienst-Kontrollaufdrucke Frankfurt, Langenschwalbach, Mecklenburg, Stuhm, Deutsche Lokalausgaben 1922-23, Danzig, Dienstkontrollaufdrucke Wiesbaden, Erlenhof

Dieter Weinbuch

dieter.weinbuch@t-online.de

Rothenburger Str. 4

90613 Großhabersdorf, Deutschland

Spezialist für:
Deutsche Lokalausgaben 1922-23, Deutsches Reich Mi.-Nr. 98 - 337, Dienstmarken - Deutsches Reich Mi.-Nr. 16 - 98, Dienstmarken - Deutsches Reich Mi.-Nr. 52 - 64, Dienst-Kontrollaufdrucke Frankfurt, Langenschwalbach, Mecklenburg, Stuhm, Dienstkontrollaufdrucke Wiesbaden, Erlenhof

Manfred Wiegand

wiegand.manfred@web.de

Max-Born-Ring 31

37077 Göttingen, Deutschland

Spezialist für:
Deutsches Reich Mi.-Nr. 31 - 52, Dienstmarken - Deutsches Reich Mi.-Nr. I - II, DP in der Türkei


An einen Freund senden
Aktuelle Uhrzeit (MET): 09.04.2020 - 17:05