David Feldman S.A. - Great Britain and British Empire
Neuer Termin 30. Juni - 2. July 2020

Blättern in aktueller Suche

Auktionstermin: Neuer Termin 30. Juni - 2. July 2020

David Feldman S.A.
59 route de Chancy - Po Box
1213 Petit-Lancy
1 Switzerland

Telephone: +41 22 727 07 77
Fax: +41 22 727 07 78


Zeitplan
Weitere Infos zur Auktion
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Datenschutzbestimmungen

Besondere Auktionsbedingungen:

Für Lose über 50.000 € beträgt das Aufgeld 20%, für Lose bis 50.000 € beträgt das Aufgeld 22%. Bitte beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen!

Für Lose über 50.000 € beträgt das Aufgeld 20%, für Lose bis 50.000 € beträgt das Aufgeld 22%. Bitte beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen!

Los 20040 Mauritius

Beschreibung

THE LARGEST KNOWN MULTIPLE

1d orange-vermilion, BLOCK OF SIX, positions 1-6, good to very large all round except bottom left and right, all cancelled by rare blue numeral '1' of Mahebourg and a portion of red London ds applied in transit, some usual toning, extraordinarily fine for such an important and large multiple, exhibition showpiece (SG £108'000+)

On the reverse of the block we can see the outline of the flap of the original envelope to which it had been affixed, which is therefore not a crease.

This spectacular block in its rich bright shade clearly shows, amongst other characteristics of the earliest impression the 'sticky print' and uneven inking of the beginning period. "The impression is so early that if the paper was yellowish it would undoubtedly classify as the earliest" (Burrus 1968). We now know that several different papers were used at the same time and can confirm without doubt that this block is from the EARLIEST impression.

Arnold Rudge states "After very careful thought and examination I am convinced this block is an Earliest. There is also an amazing DOUBLE PRINT of the design best seen at lower right"

This is the LARGEST KNOWN MULTIPLE of the Earliest impression and of the entire Post Paid issue.

An outstanding item of phenomenal importance





Provenance: Arthur Hind, March 1934 (Lot 249)

Maurice Burrus, October 1963 (Lot 32),

Hiroyuki Kanai, November 1993 (Lot 6)

Expertise: Signed Herbert Bloch, cert. David Brandon (1997)

Automatisch generierte Übersetzung:
Die größte bekannte Einheit. 1d zinnoberorange, Sechserblock, Positionen 1-6, gut zu sehr groß ringsum außer unten links und rechts, alle entwertet durch selten blau Ziffer 1 von Mahebourg und ein Anteil von rot London Datumsstempel angebracht auf dem Transportweg, ein paar üblich Tönung, außerordentlich fein für derartiger ein wichtiges und große Einheit, Ausstellungsstück (SG £108000 + ). Auf der Rückseite von der Block wir können siehe die Abriß von die Klappe des Originalumschlag zu welches es hatte gewesener haftend, welches ist daher keine Bug. Dieses spektakulär Block in seines gehaltvoll leuchtend Farbton übersichtlich zeigt, zwischen sonstige Charakteristiken von die früheste Prägung die beharrlich Abdruck und uneben einfärbend des Anfänge Periode. "die Prägung ist so frühe jenes wenn das Papier war gelbliches es wollte unzweifelhaft nach Klassen ordnen als die früheste" (Burrus 1968). Wir jetzt kennen jenes mehrerer verschiedene Papiere wurden verwendet zugleich und können bestärken zweifelsohne jenes dieser Block ist ab die früheste Prägung. Arnold Rudge Bundesländer "nach dem sehr sorgfältig gedacht und Durchsicht ich bin überzeugt dieser Block ist ein frühster. Es gibt auch ein fantastischer Doppeldruck des Designs beste gesichtet unten rechts" . Dieses ist die größte bekannte Einheit von die früheste Prägung und des gesamten portofreier Ausgabe. Ein Luxus-Beleg von fabelhaft Wichtigkeit. . Provenienz: Arthur hintere, März 1934 (Los 249). Maurice Burrus, Oktober 1963 (Los 32), . Hiroyuki Kanai, November 1993 (Los 6). Expertise: signiert Herbert Bloch, Attest David Brandon (1997)

Jetzt bieten

Zum Vergrößern klicken

Saalauktion Ausruf

80000.00 GBP

Ende der Gebotsabgabe:

Dienstag 30.06.2020, 12:00 CEST

Aktuelle Uhrzeit (MET): 09.04.2020 - 13:07