Robert A. Siegel - The Dimitris Bertsimas Collection
19. März 2019


Auktionstermin: 19. März 2019

Robert A. Siegel
6 W 48th Street
9th Floor
New York, NY 10036
Tel.: +1 212 753 6421
Fax: +1 212 753 6429

2651 North Harwood
Suite 255
Dallas
TX 75201
Tel.: +1 214 754 5991


Zeitplan
Weitere Infos zur Auktion
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Datenschutzbestimmungen

Besondere Auktionsbedingungen:

Der Auktionator legt die Startpreise nach eigenem Ermessen anhand einer Schätzsumme zu Auktionsbeginn fest.
Der endgültige Verkaufspreis setzt sich aus dem Höchstgebot und einer Provision von 18% des Höchstgebots (Aufgeld) zusammen. Hinzu kommen etwaige Steuern oder Zollgebühren....mehr

Der Auktionator legt die Startpreise nach eigenem Ermessen anhand einer Schätzsumme zu Auktionsbeginn fest.
Der endgültige Verkaufspreis setzt sich aus dem Höchstgebot und einer Provision von 18% des Höchstgebots (Aufgeld) zusammen. Hinzu kommen etwaige Steuern oder Zollgebühren.

Los 3116 Grossbritannien Dienstmarken

  • ScottO13
  • SGO12
Beschreibung

GREAT BRITAIN, 1890, £1 Brown Lilac, Watermark Orbs, I.R. Official (SG Specialised L10; SG O12; Scott O13). Lettered I-B, original gum, lightly hinged, well-centered, rich luxuriant color on pristine white paper, deeply etched impression
VERY FINE. A FABULOUSLY CHOICE EXAMPLE OF THE HIGHLY SOUGHT-AFTER ONE-POUND I.R. OFFICIAL ON WATERMARK ORBS PAPER. EASILY ONE OF THE FINEST OF THE APPROXIMATELY DOZEN EXAMPLES EXPERTIZED.
A little known fact about the underlying £1 on Watermark Orbs paper stamp is that this issue was printed in error. Wiseman explains in detail that on Nov. 5, 1887, a Warrant was issued calling for the stamps to be printed. The word "Orbs" was accidentally written instead of "Crowns". The error was noticed well before the supply was exhausted, but the Orbs stock was issued nonetheless. There is no reason to believe the I.R. Official overprint was done to "use up" the supply of these errors.
While some effort was made to prevent unused Official stamps from reaching the general public at the time of issue, there was little stock control, as these stamps were often used by tax collectors rather than Inland Revenue employees. As discussed in Wiseman, enterprising clerks sold examples to the stamp trade, despite official efforts to discourage the practice. By 1896, well after the regular issue and use of the £1 Watermarked Orbs, Official stamps were eventually made available to the public, but their availability was not widely publicized nor were they offered in every post office. These circumstances and the high value of a sterling pound contributed to the rarity of this stamp.
Owing to the long size of this stamp, examples invariably have faults such as creases and bends. Many unused examples have also been regummed. Examples free of faults with original gum are great rarities.
Ex Baillie. Signed Mondolfo. With 1963 A. Diena, 1979 Buhler (also backstamp) and 1980 R.P.S. certificates. SG £100,000. Scott $100,000.00

de.lot.bid_now

Zum Vergrößern klicken

MH Marken GmbH | Bahnhofquai 2 | CH-4600 Olten


AUKTIONSHINWEISE UND -BEDINGUNGEN

  • Die Fernauktion ist freiwillig. Bezahlung erfolgt in Schweizer Franken. Der Versteigerer ist berechtigt Personen ohne Angabe von Gründen von der Auktion auszuschliessen.
  • Unsere Ausrufspreise sind Mindestpreise. Untergebote werden nur in Ausnahmefällen berücksichtigt.
  • Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme der ersteigerten Lose.
  • Bis zur vollständigen Bezahlung der Auktionsrechnung bleiben die ersteigerten Lose unser Eigentum oder Eigentum der Einlieferer.
  • Bei Zahlungsverzug berechnen wir ab dem 5. Tag 1 % Verzugszins pro angefangenen Monat.
  • Reklamationen und Beanstandungen irgend welcher Art müssen spätestens 5 Tage nach Erhalt der Lose bei uns eingegangen sein.
  • Der Versand der ersteigerten Lose erfolgt in der Regel mit Rechnung, der Versand ins Ausland nur gegen Vorauskasse (ausgenommen uns bekannte Kunden).
  • Die Beschreibung der Lose wurde mit grosser Sorgfalt vorgenommen, jedoch ohne Verbindlichkeit für uns. Für Schreibfehler übernehmen wir keine Haftung.
  • Bei abgebildeten Marken ist für den Rand, die Zähnung und den Stempel immer die Abbildung massgebend. Posten und Lots mit 3 oder mehr Marken können nicht reklamiert werden.
  • Alle Gebote werden streng Interesse wahrend und gewissenhaft, aber ohne Gewähr ausgeführt.
  • Eine Besichtigung der Lose ist nach Vereinbarung möglich. Telefonische Voranmeldung unter 061 99395 15 erforderlich!
  • Erfüllungsort und Gerichtsstand ist ausschliesslich CH-SISSACH.
    Durch die Abgabe von Geboten werden die Versteigerungsbedingungen in vollem Umfang anerkannt.

Steigerungsstufen

           
Lose unter 50.--   CHF 2.--  
Lose ab 50.--   CHF 5.--  
Lose ab 100.--   CHF 10.--  
Lose ab 200.--   CHF 20.--  
Lose ab 500.--   CHF 50.--  
Lose ab 2000.--   CHF 100.--  

Als Aufgeld berechnen wir 18 % zuzüglich MwSt. und Losgebühr von CHF 2.--

Der Versand von Ansichtssendungen ist nicht möglich.
Reklamierte Einzellose sind im Originalzustand zu retournieren (wobei Prüfzeichen anerkannter Experten nicht als Veränderung gelten). Bei berechtigten Retouren wird der volle Kaufpreis (Zuschlagpreis + Aufgeld) erstattet. Bei Echtheitsbeanstandungen ist ein Attest eines anerkannten Experten beizulegen. Die entsprechenden Attestgebühren gehen zu Lasten des Einlieferers. Bei unberechtigten Beanstandungen gehen sämtliche Kosten zu Lasten des Käufers.
Mit Abgabe eines Gebotes auf bereits geprüfte oder attestierte Lose anerkennt der Bieter die entsprechenden Signaturen oder Atteste als verbindlich. Bei ungeprüften Losen haftet der Auktionator während der Dauer eines Jahres ab Fakturadatum für die Echtheit der Marke.
Sammlungen und Lots ab 3 Marken können nicht reklamiert werden, ausser zusammengehörende Einzelserien (wie z. Bsp. Pax Satz).
Gebote wie "bestens" oder "höchst" werden zum fünffachen Ausrufpreis eingegeben.
Ihre Gebote werden streng Interesse wahrend behandelt. Wenn Sie also mehr für ein Los bieten als den Ausruf, dann wird Ihnen das Los nur eine Steigerungsstufe über dem Zweitgebot zugeschlagen. Sind Sie der einzige Bieter erhalten Sie das Los zum Ausrufpreis. Bei Mehrfachangeboten empfiehlt sich ein "oder" Gebot, sie können somit auf alle gleichwertigen Lose bieten und erhalten nur eines, wiederum Interesse wahrend, zugeschlagen.

Auktion Nachverkauf Ausruf

50000.00 USD

Ende des Nachverkaufs:

Samstag 20.04.2019, 20:00 EDT

Ihr Maximalgebot:
USD
Auf die Merkliste Frage an den Auktionator

Ihre Experten für Grossbritannien Dienstmarken

Profitieren Sie von den langjährigen Erfahrungen der AIEP-Prüfer.


Christopher G. Harman

chrisharman@hwsltd.com

c/o RPSL Ltd., 41 Devonshire Place

W1G 6JY London, UK

Spezialist für:
Stamps of Great Britain 1840-1971; Perkins Bacon issues of the British Empire 1848-1883

Alan Keith Huggins

Briar Lodge, 134 Berkley Avenue

HP5 2RT Chesham, UK

Spezialist für:
Great Britain: postal stationery, specimen overprints, line-engraved and embossed issues (stamps and postal history); British Colonies: postal stationery

Ihre Experten für Grossbritannien Dienstmarken

An einen Freund senden
Aktuelle Uhrzeit (MET): 27.03.2019 - 02:24