Blättern in aktueller Suche
Mirko Franke Auktion
×

Versteigerungsbedingungen

1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig und öffentlich. Der Versteigerer behält sich vor, Personen ohne Angabe von Gründen von der Versteigerung auszuschließen.

2. Den Zuschlag erhält der Meistbietende nach dreimaligem Ausruf. Der Versteigerer hat jedoch das Recht, den Zuschlag zu verweigern, Lose zurückzuziehen, umzugruppieren oder aufzuteilen. Bei gleichen Geboten entscheidet das Los. In unklaren Fällen hat der Versteigerer das Recht, Lose nochmals zum Ausruf zu bringen.

Die Mindeststeigerungsraten betragen:
    bis Euro 50,-- Euro 2,--
von Euro 50,-- bis Euro 100,-- Euro 5,--
von Euro 100,-- bis Euro 500,-- Euro 10,--
von Euro 500,-- bis Euro 1000,-- Euro 20,--
von Euro 1000,-- bis Euro 5000,-- Euro 50,--
von Euro 5000,-- bis Euro 10000,- Euro 100,--
ab Euro 10000,--     Euro 200,--

3. Der Versteigerer erhält bei den nicht mit einem X hinter der Losnummer gekennzeichneten Losen vom Käufer eine Provision von 20 % des Zuschlagserlöses und eine Losgebühr von € 2,--. Bei allen mit einem X hinter der Losnummer gekennzeichneten Losen erhält der Verkäufer vom Käufer zusätzlich 19% Mwst. auf den Zuschlag, der Provision sowie der Losgebühr. Beim Versand werden dem Käufer die Kosten für Porto und Verpackung extra in Rechnung gestellt. Die  Versteigerung erfolgt bei allen Losen in eigenem Namen auf eigene Rechnung.

4. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Mit der Erteilung des Zuschlags geht die Gefahr auf den Erwerber über. Der Versand
der gekauften Lose erfolgt für Rechnung und Gefahr des Käufers. Bis zur vollen Bezahlung bleiben die Lose Eigentum des Verkäufers.

5. Die Bezahlung der ersteigerten Lose inkl. der fälligen Provision sind bei Saalkäufern sofort, bei schriftlichen Bietern mit Zustellung der Auktionsrechnung fällig. Die Aushändigung der ersteigerten Ware erfolgt erst nach vollständiger Bezahlung. Beträge, die 10 Tage nach Zustellung der Rechnung noch nicht beim Auktionator eingegangen sind, unterliegen einem  Säumniszuschlag von 2 % sowie Verzugszinsen von 1,2 % je angefangenem Monat. Nach Ablauf der Zahlungsfrist kann der Auktionator das Los ohne Benachrichtigung freihändig verkaufen oder nochmals versteigern lassen. In diesem Fall haftet der säumige Käufer für einen eventuellen Mindererlös und für die Kosten der nochmaligen Versteigerung. Auf einen Mehrerlös hat er keinen Anspruch.

6. Wer für Dritte bietet haftet neben dem Dritten als Selbstschuldner. Kaufgelder, Kaufgeldrückstände sowie Nebenleistungen kann der Versteigerer in eigenem Namen einziehen und einklagen.

7. Die Beschreibungen der Lose erfolgen mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen, jedoch ohne Verbindlichkeit. Reklamationen jeglicher Art müssen spätestens 8 Tage nach Übernahme, bzw. Zustellung beim Versteigerer eingehen. Lose und Marken müssen unverändert, d.h. in dem Zustand bei der Übergabe oder Zustellung sein, ansonsten ist die Reklamation ausgeschlossen. Als Veränderung gelten insbesondere: Ablösen, Behandeln mit Wasser, Chemikalien etc., wobei das  Signum eines anerkannten Verbandsprüfern nicht als Veränderung gilt. Sammlungen und Sammellose werden grundsätzlich “wie besehen” verkauft und können nicht reklamiert werden.

8. Bei Belegen, Literatur u.a. mit NS-Emblemen oder -Symbolen verpflichtet sich der Bieter, diese lediglich für historisch-wissenschaftliche Sammelzwecke zu erwerben. Sie sind in keiner Weise propagandistisch, insbesondere im Sinne des § 86 StGB, zu benutzen.

9. Ansprüche jeder Art gegen den Einlieferer und gegen den Versteigerer erlöschen spätestens 6 Monate nach der Auktion.

10. Schriftliche Gebote werden stets interessewahrend, d.h. nicht aufgrund eines Höchstgebotes, sondern nach oben aufgeführten Steigerungssätzen ausgeführt. Durch Abgabe eines Gebotes werden die Versteigerungsbedingungen vollständig anerkannt.

11. Erfüllungsort für beide Teile ist der Sitz des Versteigerers. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist ebenfalls der Sitz des Versteigerers, wenn der Ersteigerer Vollkaufmann ist oder im Geltungsbereich der deutschen Gesetze keinen Wohnsitz hat. ×

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: info@mirko-franke-auktion.de


×
Mirko Franke 87. Auktion

Auktionstermin: 22. - 23. Juni 2018

MIRKO FRANKE
Jersbeker Straße 2
D - 22941 Bargteheide

Telefon: 045 32 - 88 20
Telefax: 045 32 - 251 32

Weitere Infos zur Auktion

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Besondere Auktionsbedingungen:

Der Versteigerer erhält bei den nicht mit einem X hinter der Losnummer gekennzeichneten Losen vom Käufer eine Provision von 20 % des Zuschlagserlöses und eine Losgebühr von € 2,--. Bei allen mit einem X hinter der Losnummer gekennzeichneten Losen erhält der Verkäufer vom Käufer zusätzlich 19% Mwst....mehr

× Der Versteigerer erhält bei den nicht mit einem X hinter der Losnummer gekennzeichneten Losen vom Käufer eine Provision von 20 % des Zuschlagserlöses und eine Losgebühr von € 2,--. Bei allen mit einem X hinter der Losnummer gekennzeichneten Losen erhält der Verkäufer vom Käufer zusätzlich 19% Mwst. auf den Zuschlag, der Provision sowie der Losgebühr. Beim Versand werden dem Käufer die Kosten für Porto und Verpackung extra in Rechnung gestellt. Die Versteigerung erfolgt bei allen Losen in eigenem Namen auf eigene Rechnung.

Bei Gebotslosen ist ein Mindestgebot von 10,00 € erforderlich

Los 1496

Deutsche Kolonien Südwestafrika

  • Michel

    I ZS

Beschreibung

25Pfg. gelblichorange 1897, senkrechtes Zwischenstegpaar sauber postfrisch, Fotoattest Steuer VÖB "Echt und Einwandfrei" (3.400,-++)

Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen
der Firma Sommer GmbH


Briefmarken, Münzen, Banknoten, etc.

1. Alle unsere Angebote enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
2. Unsere Rechnungen sind zahlbar innerhalb von 14 Tagen per Überweisung.
Bei Zahlungsverzug können für jeden angefangenen Monat 1% Verzugszinsen verrechnet werden.
3. Unsere Zahlungsarten in Deutschland sind Überweisung, V-Scheck, Nachnahme, Kreditkarten (Visa/Mastercard).
Und die Zahlungsarten aus dem Ausland sind Überweisung, Scheck, Kreditkarten (Visa/Mastercard).
4. Neukunden werden nur per Vorauskasse beliefert.
5. Ab einer Bestellung über  150,00 €  erfolgt die Belieferung in der E.U. portofrei. Darunter werden die anfallenden
Versandkosten individuell berechnet.      
Alle Lieferungen sind gegen Verlust versichert.
6. Hochwertige Briefmarken, Münzen oder Sammlungen werden von uns vor Versand fotokopiert,
sodass bei etwaigen Reklamationen keine Probleme entstehen.
7. Waren des 3.Reiches werden von uns grundsätzlich nur nach Kenntnisnahme und Einhaltung der
        Paragraphen 86 und 86a StGB. verkauft.
Der Besteller versichert, die Waren aus der Zeit des 3.Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen
Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder Wissenschaft, der
Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der
Geschichte oder ähnlichen Zwecken zu erwerben.

WIDERRUFSBELEHRUNG:

Widerrufsrecht:
Sie können Ihre Vertragserklärung (Bestellung) innerhalb von 14 Tagen in Textform (Brief, Fax, E-Mail) oder
durch Rücksendung der bestellten Ware widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige
Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf ist zu richten an die Firma Sommer GmbH,
Gärtnerstr. 52, 63450 Hanau.

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Wird
die empfangene Ware im verschlechterten Zustand zurückgegeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz
leisten, als die Verschlechterung der Ware durch über das normale Prüfen der Ware im Ladengeschäft
hinausgehende Handhabung verursacht wurde.
Beanstandete Ware kann auf unsere Kosten zurückgesendet werden (innerhalb von 30 Tagen).
Ende der Widerrufsbelehrung.

ECHTHEITSGARANTIE:

Wir halten sämtliche von uns gelieferten Artikel für echt und verpflichten uns für die Dauer eines Jahres
zur Rücknahme bzw. Umtausch oder Rückerstattung des vollen Kaufpreises, falls der Käufer den Nachweis
einer Fälschung erbringt. Hiervon ausgenommen sind branchenbedingt Artikel aus Sammlungen, Lots,
Partien und Nachlässen.

DATENSCHUTZ:

Datenschutzbestimmung
×

Saalauktion

Minimum bid

1200.00 EUR

D) Verkauf differenzbesteuerte Lose im eigenen oder fremden Namen und Rechnung. Sammlerstücke und Antiquitäten / Sonderregelung.

Ende der Gebotsabgabe:

Donnerstag 21.06.2018, 17:00 CEST

Für diese Position können keine Gebote mehr entgegengenommen werden!

Aktuelle Uhrzeit (MET): 22.06.2018 - 20:38