131. Cortrie Auktion - Banknoten
Blättern in aktueller Suche

131. Cortrie Auktion - Banknoten


Dienstag 04.04.2017

Anfangszeit Los von Los bis
13:00 1 1382

Mittwoch 05.04.2017

Anfangszeit Los von Los bis
09:30 1383 1866
×
Karl-Heinz Cortrie GmbH
×

Versteigerungsbedingungen

1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig im Auftrag und für Rechnung der Eigentümer.

2. Die Mindeststeigerung beträgt
bis € 50.- = € 2.- bis € 1.000.- = € 50.-
bis € 100.- = € 5.- bis € 5.000.- = € 100.-
bis € 200.- = € 10.- bis € 20.000.- = € 500.-
bis € 500.- = € 20.- ab € 20.000.- = € 1.000.-

3. Die im Katalog ausgedruckten Preise sind Startpreise in Euro, die unter- oder überboten werden können. Aufträge, die  Startpreise um mehr als 10% unterschreiten, können nicht berücksichtigt werden.

4. Der Versteigerer kann Gebote bei Vorliegen sachlicher Gründe oder mangelndem Bonitätsnachweis ablehnen. Der  Versteigerer ist berechtigt, Personen ohne Angabe von Gründen von der Auktion auszuschließen. Auktionsvorbereitung und  Durchführung erfüllen höchste Sicherheitsstandards.

5. Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Aufruf an den Höchstbietenden. Bei mehreren gleich hohen schriftlichen Geboten  erhält das zuerst eingegangene Gebot den Zuschlag, sofern kein Saalbieter das Gebot übersteigert. Bei  Meinungsverschiedenheiten über den Zuschlag, oder wenn ein Gebot übersehen wurde, wird das Los erneut ausgeboten.

6. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Mit dem Zuschlag geht die Gefahr an dem ersteigerten Gegenstand unmittelbar auf  den Käufer über. Das Eigentum geht jedoch erst nach vollständiger Bezahlung des Gesamtpreises auf den Erwerber über. (§  455 BGB).

7. Käufer haben auf den Zuschlag ein Aufgeld von 20% sowie eine Losgebühr von € 1,50 zu entrichten. Auf den Gesamtbetrag  (Zuschlagpreis + Aufgeld + Losgebühr) wird die Mehrwertsteuer berechnet. Bei Versand ins Ausland (ausgenommen EU-Länder) entfällt die Mehrwertsteuer. Anwesende Käufer müssen am Versteigerungstage bar, Fernbieter innerhalb einer Woche nach Eingang der Rechnung bezahlen. Kosten des Zahlungsverkehrs gehen zu Lasten des Käufers. Versand und Versicherung erfolgt schnellstens auf Kosten des Erwerbers. Ausländische Kunden kaufen nach den Devisen-, Zoll- und Steuerbestimmungen ihres Landes.

8. Bei Abnahme- oder Zahlungsverzug haftet der Käufer für alle daraus entstandenen Schäden. Der Versteigerer kann in diesem Fall entweder Erfüllung des Kaufvertrages oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Im letzteren Fall geht der Käufer seiner Rechte aus dem Zuschlag verlustig. Der Gegenstand kann auf Kosten des Käufers nochmals versteigert werden. In diesem Fall haftet der erste Käufer für den Ausfall. Auf einen Mehrerlös hat er keinen Anspruch. Bei  Zahlungsverzug oder Vorschußzahlungen werden 1% Zinsen pro angefangenem Monat berechnet.

9. Die Auktionsware kann vor der Versteigerung zu den angegebenen Zeiten besichtigt werden. Die Beschreibungen im Katalog ist nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Sie entsprechen den Angaben des Einlieferers und können in Teilen oder gänzlich durch Erkenntnisse, die uns derzeit nicht zugänglich sind oder uns nach der Versteigerung erreichen, einen anderen Sachverhalt ergeben. Auf keinen Fall stellen sie eine zugesicherte Eigenschaft im Sinne der §§ 434 und 459ff BGB dar und begründen keine Rechts- oder Sachmängelhaftung. Dies gilt insbesondere für mögliche Fälschungen oder  Plagiate. Liegt ein Sachverständigengutachten vor, so ist dies in der jeweiligen Beschreibung erwähnt. Anwesende Bieter kaufen grundsätzlich „wie besehen“. Bei Kunden, die auf Vorkasse kaufen, endet die Reklamationsfrist spätestens 1 Monat nach der Auktion.

10. Begründete Beanstandungen müssen innerhalb einer Woche nach Erhalt der Ware schriftlich eingereicht werden. Lots, Sammlungen, Posten und Partien sowie Angebote in Erhaltung „schön“ oder schlechter sind von einer Reklamation  ausgeschlossen. Bei Lots usw. verstehen sich Mengenangaben immer als „Circa“, auch wenn dies im Einzelfall nicht ausdrücklich gesagt ist. Für Fehler haftet der Versteigerer nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dieses gilt auch für die persönliche Haftung der Angestellten sowie der Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen des Versteigerers.

11. Der Versteigerer ist berechtigt, Kaufgelder und Kaufgeldrückstände im eigenen Namen einzuziehen und einzuklagen.

12. Erfüllungsort und Gerichtsstand für den vollkaufmännischen Verkehr sowie für das Mahnverfahren ist Hamburg. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Die Vorschriften des internationalen Kaufrechts sowie das UN-Abkommen (CISG) finden keine Anwendung.

13. Durch die Erteilung eines Auftrages oder durch die Abgabe eines mündlichen oder schriftlichen Gebotes werden diese Versteigerungsbedingungen ausdrücklich anerkannt. Werden mündliche oder telefonische Gebote nicht rechtzeitig schriftlich bestätigt, gehen eventuelle Irrtümer zu Lasten des Auftraggebers. Sie können nicht als Reklamationsgrund anerkannt werden.

14. Die Auktionsbedingungen gelten in gleicher Form auch für den Nachverkauf. Hier verzichtet der Käufer ausdrücklich auf  eine Annahmeerklärung des Auktionshauses gem. §151 BGB. Nur der deutsche Text der Auktionsbedingungen ist  rechtsgültig.

15. Sollte eine der vorstehenden Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt. Anstelle der nichtigen Bestimmung tritt diejenige Regelung, die rechtlich zulässig ist und wirtschaftlich dem gewollten Zweck am nächsten kommt. ×

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt ab dem 15.2.2016 eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: mail@cortrie.de


Impressum

Karl-Heinz Cortrie GmbH
Süderstr. 282 
20537 Hamburg
Telefon: 0049-40-234848 
Telefax: 0049-40-232907 
E-Mail: mail@cortrie.de 

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Frank Thernes
und Horst Michael Cortrie, öffentlich bestellter und vereidigter Versteigerer

Registergericht: Amtsgericht Hamburg 
Registernummer: HRB 48076

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 118641810

×
131. Cortrie Auktion - Banknoten

Auktionstermin: 4. - 5. April 2017

Karl-Heinz Cortrie GmbH
Süderstraße 282
20537 Hamburg
Telefon: 0049-40-234848
Telefax: 0049-40-232907

Weitere Infos zur Auktion

Zeitplan

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Rechnung
  • Überweisung
  • VISA-Card
  • Master/Euro-Card

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Besondere Auktionsbedingungen:

Käufer haben auf den Zuschlag ein Aufgeld von 20% sowie eine Losgebühr von € 1,50 zu entrichten. Auf den Gesamtbetrag  (Zuschlagpreis + Aufgeld + Losgebühr) wird die Mehrwertsteuer berechnet. Bei Versand ins Ausland (ausgenommen  EU-Länder) entfällt die Mehrwertsteuer. Anwesende Käufer müssen am...mehr

× Käufer haben auf den Zuschlag ein Aufgeld von 20% sowie eine Losgebühr von € 1,50 zu entrichten. Auf den Gesamtbetrag  (Zuschlagpreis + Aufgeld + Losgebühr) wird die Mehrwertsteuer berechnet. Bei Versand ins Ausland (ausgenommen  EU-Länder) entfällt die Mehrwertsteuer. Anwesende Käufer müssen am Versteigerungstage bar, Fernbieter innerhalb einer Woche nach Eingang der Rechnung bezahlen. Kosten des Zahlungsverkehrs gehen zu Lasten des Käufers. Versand und Versicherung erfolgt schnellstens auf Kosten des Erwerbers. Ausländische Kunden kaufen nach den Devisen-, Zoll- und Steuerbestimmungen ihres Landes.

Los 1851

Banknoten - Deutschland - Kolonien

Beschreibung

Deutsch-Ostafrika, Ro. 904
500 Rupien, 15.6.1905, linke obere Ecke minmale Fehlstelle, Papier dort etwas bräunlich / left top corner small paper loss, paper in this area somewhat brownish, Erhaltung: (I)

Unsere Geschäftsbedingungen:
     

Widerrufsbelehrung:

   

Widerrufsrecht:

 

„Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung:
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ( Firma Sommer, Gärtnerstr. 52, 63450 Hanau, Tel ( (49) 6181 256928, Fax (49) 6181 258848 , E-mail: sommer@briefmarken-sommer.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite http://www.philasearch.com/download/widerruf_sommer.pdf herunteladen und ausdrucken. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen
- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen
- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
- zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.“

     
Echtheitsgarantie:   Wir halten sämtliche von uns gelieferten Marken für echt und verpflichten uns für die Dauer eines Jahres zur Rücknahme bzw. Umtausch oder Rückerstattung des vollen Kaufpreises, falls der Käufer den Nachweis einer Fälschung erbringt. Hiervon ausgenommen sind branchenbedingt Marken aus Sammlungen, Lots, Partien und Nachlässen.
     

Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen:

  Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zahlbar rein netto ohne Abzug. Alle Angebote freibleibend.
Lieferung bei Neukunden nur gegen Vorkasse oder per Nachnahme (zzgl 5,-- Euro).
Lieferung: Rechnungen, soweit nichts anderes vereinbart, innerhalb 7 Tagen zahlbar rein netto. Neukunden nur gegen Vorkasse oder per Nachnahme (zzgl. 5,-- Euro) .Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser unveräußerliches Eigentum. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hanau.
     
Porto und
Verpackung:
  Deutschland pauschal 4,50 Euro ab 150,- Euro Rechnungswert liefern wir innerhalb Deutschlands portofrei! Europa und Übersee auf Anfrage
     
Zahlungsarten:   Deutschland: Überweisung, V-Scheck, Nachnahme
Ausland: Überweisung, Scheck,
Kreditkarten (VISA, Mastercard)
     
     
Mit Auftragerteilung werden die vorstehenden AGBs vom Besteller ausdrücklich und vorbehaltlos anerkannt.
×

Auktion Verkauft

Zuschlag (ohne Gewähr)

8900.00 EUR

Ende der Gebotsabgabe:

04.04.2017 09:00

Für diese Position können keine Gebote mehr entgegengenommen werden!

Aktuelle Uhrzeit (MET): 23.05.2017 - 05:24