Gert Müller 104. Auktion
16. - 17. August 2019

Blättern in aktueller Suche

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: info@gert-mueller-auktion.de


Impressum

Gert Müller GmbH & Co. KG
Internationale Briefmarken- und Münzauktionen

Carl-Zeiss-Str. 2
76275 Ettlingen  
Telefon 07243 56174-0
Telefax 07243 56174-29
 
E-Mail: info@gert-mueller-auktion.de 
 
Handelsregister
HRA 702467
Amtsgericht/Registergericht Mannheim
 
Ust-Id. Nr.
DE266028993
 
Persönlich haftende Gesellschafterin:
Briefmarkenhaus Verwaltungs GmbH
Amtsgericht/Registergericht Mannheim
 
Handelsregister
HRA 707003
Amtsgericht/Registergericht Mannheim
  
Geschäftsführer
Holger Thull

Auktionstermin: 16. - 17. August 2019

Gert Müller GmbH & Co. KG
Internationale Briefmarken- und Münzauktionen
Carl-Zeiss-Str. 2
76275 Ettlingen
Telefon 07243 56174-0
Telefax 07243 56174 29

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Überweisung

Zeitplan
Weitere Infos zur Auktion
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Datenschutzbestimmungen
Informationen zur Online-Streitschlichtung

Besondere Auktionsbedingungen:

Der Versteigerer erhält vom Käufer eine Vermittlungsprovision von 22 % des Zuschlagpreises sowie € 2,– pro Los. Bei Versand der Auktionslose wird das Porto und die Versicherungspauschale gesondert berechnet. Die gesetzliche Umsatzsteuer von z. Zt. 19 % wird nur auf die Provision und die Nebenkosten...mehr

Der Versteigerer erhält vom Käufer eine Vermittlungsprovision von 22 % des Zuschlagpreises sowie € 2,– pro Los. Bei Versand der Auktionslose wird das Porto und die Versicherungspauschale gesondert berechnet. Die gesetzliche Umsatzsteuer von z. Zt. 19 % wird nur auf die Provision und die Nebenkosten (Aufgeld, Losgebühr, Porto, Versicherung etc.) berechnet. Für die Vermittlung von Waren in das Nicht-EU- Ausland entfällt die gesetzliche Umsatzsteuer, wenn die entsprechenden Ausfuhrnachweise vorgelegt werden. Für Vermittlungsleistungen an Kunden aus der EU wird unter Anwendung des „Reverse-Charge- Verfahrens“ keine deutsche Umsatzsteuer in Rechnung gestellt, wenn es sich um Unternehmer-Kunden handelt und diese Kunden ihre Unternehmereigenschaft durch Angabe ihrer nationalen Umsatzsteuer-Identifikations- Nummer mit der Abgabe des Gebots nachweisen. Für Lose, die am Ende der Beschreibung mit (X) markiert sind, fallen zusätzliche Einfuhrkosten von 7 % (Importspesen) des Zuschlages an. Diese stammen von Einlieferern außerhalb der EU.
„Gebots“-Lose werden zum Höchstgebot zugeschlagen.

Los 5X Altdeutschland Oldenburg

  • Michel1, 2, 3, 4, 5, 6, 6c, 9, 10a, 10b, 12c
Beschreibung

OLDENBURG - phantastische Spezialsammlung in zwei Stanley Gibbons-Alben sauber aufgezogen mit vielen Spitzenstücken inklusive zahlreichen Raritäten, überwiegend in guter Erhaltung mit zahlreichen Kabinett- und Luxusstücken. Dabei auch Mi.Nr. 1 auf Drucksache mit Fotoattest Brettl, Mi.Nr. 2 hervorragend spezialisiert mit seltenen Abstempelungen und Briefen, dabei kleine Orte, Mi.Nr. 3 schön spezialisiert, dabei auch das "DELMENHORSTER HÄUSCHEN" Mi.Nr. 4 schön besetzt, die seltene Mi.Nr. 5 zweimal gest., davon eines mit Fotoattest, Mi.Nr. 6 im waagerechten Dreierstreifen auf Briefstück mit Fotoattest Berger BPP, sowie auch Briefe mit teils seltenen Abstempelungen wie z.B. "BRIEFSAMMLUNG FEDDERWARDEN", die äusserst seltene Mi.Nr. 6c als gest. Luxusstück mit Fotoattest Berger BPP, 7 gest. und auf Brief, 8 gest. 2mal inklusive einem Luxus-Randstück mit Fotoattest Brettl/Schmitt, die seltene Mi.Nr. 9 als taufrisches besonders schön zentrisch gest. Luxusstück mit Fotoattest Brettl BPP, sowie nochmals im waagerechten Paar als sensationelle tarifgerechte Mehrfachfrankatur auf spektakulärem Brief mit zwei Fotoattesten. Dieser stammt aus der berühmten Trabert-Sammlung und wurde bereits 1980 bei Christies/Robson Lowe in Zürich für 70000,- Sfr. zuzüglich Aufgeld versteigert. Später war er nochmals Titelfoto bei der 165. Ebel-Auktion 1989 in Frankfurt. Es folgt die Mi.Nr. 10a sauber gest. in tadelloser Erhaltung mit Fotoattest, sowie nochmals im seltenen waagerechten Paar ebenfalls in tadelloser Erhaltung mit Fotobefund Brettl BPP und die seltene Mi.Nr. 10b gest. mit Fotoattest. Auch die sehr seltene Mi.Nr. 12c ist gest. mit Fotoattest vorhanden, und die weiteren Ausgaben ebenfalls reichhaltig, dabei auch schöne Briefstücke und Briefe, interessante Abstempelungen etc. Der 2. Band ist den Ganzsachen gewidmet mit großen Raritäten inklusive U1B ungebraucht mit Fotoattest (Mi. 8000,- €), der enorm seltenen U7B (Mi. 12000,- €) und weitere seltene ungebrauchte und gebrauchte Exemplare. Eine sensationelle Sammlung, die über Jahrzehnte hinweg mit einem enormen Kapitalaufwand zusammengetragen wurde!

Jetzt bieten

Zum Vergrößern klicken

Auktion Nachverkauf Ausruf

60000.00 EUR

Ende des Nachverkaufs:

Montag 30.09.2019, 23:59 CEST

Aktuelle Uhrzeit (MET): 20.08.2019 - 11:49