Christ-Stamps Spezialauktion Zeppelin, Luftfahrt, III. Reich
Blättern in aktueller Suche

Christ-Stamps Spezialauktion Zeppelin, Luftfahrt, III. Reich

01.11.2017 um 19:00 Uhr CET

Anfangszeit Los von Los bis
1 885
×
Phila-Live - Christ-Stamps
Versandkosten:

Bitte beachten: Alle Einschreiben und Paketsendungen sind durch unsere Versandversicherung für Sie kostenfrei versichert!.
Sendungen über 800 Euro Wert werden aus Versicherungsgründen nur als Paket versandt.
Das Porto wird individuell für Sie berechnet. Mehrere Artikel werden selbstverständlich zusammengefasst.

Versandkosten Deutschland
unversicherter Versand. Warenwert bis 25 Euro. Kompaktbrief bis 50 gr, unversicherter Versand. Warenwert bis 25 Euro. Briefumschlag bis 500 gr, Warenwert über 25 Euro. Pauschal.
1,- €
2,- €
4,50 €

 

Versandkosten Ausland
  unversicherter Versand. Warenwert bis 25 Euro. Kompaktbrief bis 50 gr Kompaktbrief bis 50 gr. Brief bis 500gr. Brief bis 1Kg Brief bis 2Kg Paket bis 5 Kg Paket bis 10 Kg
EU (Zone1)
1,80 €
4,50 €
6,50 €
10,50 €
22,- €
18,- €
24,- €

EU'
(Zone 2)

30,- €
36,- €
Weltweit (Zone 3)
36,- €
46,- €
Weltweit (Zone 4)
40,- €
56,- €

Die Zonen entsprechen denen von DHL:

ZONE 1: Belgien, Monaco, Bulgarien, Niederlande (außer außereuropäische Gebiete), Dänemark (außer Färöer, Grönland), Österreich, Estland, Polen, Finnland (außer Älandinseln), Portugal, Frankreich (außer überseeische Gebiete und Departements), Rumänien, Griechenland (außer Berg Athos), Schweden, Großbritannien (außer Kanalinseln), Slowakei, Irland, Slowenien, Italien (außer Livigno und Campione d'Italia), Spanien (außer Kanarische Inseln, Ceuta und Melilla), Lettland, Tschechische Republik Litauen, Ungarn, Luxemburg, Zypern (außer Nordteil), Malta

ZONE 2: Älandinseln (Finnland), Kosovo, Andorra, Kroatien, Albanien, Liechtenstein, Armenien, Livigno (Italien), Aserbaidschan, Mazedonien, Belarus, Melilla (Spanien), Berg Athos (Griechenland), Moldau, Bosnien-Herzegovina, Montenegro, Campione d'Italia (Italien), Norwegen, Ceuta (Spanien), Russische Förderation, Färöer-Inseln (Dänemark), San Marino, Georgien, Schweiz, Gibraltar (Großbritannien), Serbien, Grönland (Dänemark), Türkei, Island, Ukraine, Kanalinseln (Großbritannien), Vatikanstadt, Kanarische Inseln (Spanien), Zypern (Nordteil), Kasachstan   .

ZONE 3:Ägypten, Algerien, Libyen, Marokko, Israel, St. Pierre und Miquelon (Frankreich), Jordanien, Syrien, Kanada Tunesien, Libanon, Vereinigte Staaten von Amerika

ZONE 4: Alle Länder und Gebiete, die nicht den Zonen 1, 2 oder 3 zugeordnet sind.

 

 

×

Geschäftsbedingungen Phila-Live online Auktionen

(Bedingungen für öffentliche Auktionen siehe unten)


Allgemeine Geschäftsbedingungen
der Firma Christ-Stamps, Walter Christ, Heidestraße 24, 90451 Nürnberg für über Fernkommunikationsmittel angebahnte Geschäfte (Stand Januar 2007). Die Firma Christ-Stamps, Heidestraße 24, 90451 Nürnberg, vertreten durch Walter Christ, bietet auf der Verkaufsplattform Phila-Live.com und Philasearch.com Waren an.

Der Vertragstext wird nach dem Abschluss des Vertrages bei Christ-Stamps insofern gespeichert, als die Bestellangaben aufbewahrt werden. Die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") verwendeten nachstehenden Begriffe haben - einschließlich Ihrer Pluralformen - nachfolgende Bedeutung:

Kunde: Eine natürliche oder juristische Person oder Personengesellschaft, die mit Christ-Stamps einen Kaufvertrag abschließt.
Verbraucher: Eine natürliche Person, die bei Abschluss des Kaufvertrages nicht zum Zweck ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
Unternehmer: Ein natürliche oder juristische Person oder eine Personengesellschaft, die bei Abschluss des Kaufvertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
Kaufvertrag: Der Vertrag zwischen Christ-Stamps und dem Kunden über den Bezug von Waren.

1. Geltungsbereich Die AGB gelten für die Kaufverträge zwischen der Firma Christ-Stamps und den Kunden ausschließlich, abweichende oder entgegenstehende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, Christ-Stamps hat diesen im Einzelfall schriftlich zugestimmt. Die Versteigerung erfolgt im Namen und auf Rechnung der Firma Christ-Stamps.

2. Kaufpreis, Fälligkeit, Bezahlung und Verzug

2.1 Auf der Plattform Phila-Live.com werden Waren zur Versteigerung angeboten. Die Versteigerung findet ausschliesslich Live im Internet statt.

Achtung neue Bedingungen wegen Änderung der Besteuerung ab 1.1.2017.

Die Losgebühr beträgt für alle Lose 2 Euro.
a) Lose gekennzeichnet mit einem "R" werden regelbesteuert versteigert. Das Aufgeld beträgt hier nur 8%!, jedoch werden für Deutsche Kunden, sowie Kunden innerhalb der EU ohne MwSt ID, auf den Gesamtbetrag 19% Mehrwertsteuer berechnet.
b) Lose gekennzeichnet mit einem "D" werden differenzbesteuert versteigert. Für Kunden innerhalb der EU wird auf den Ausrufpreis 25% Aufgeld sowie 2 Euro Losgebühr aufgeschlagen.
Im Gesamtbetrag ist die Mehrwertsteuer bereits enthalten und wird nicht gesondert ausgewiesen. Für Kunden ausserhalb der EU beträgt das Aufgeld weiterhin 18%.

2.2 Der Kaufpreis wird sofort mit Abschluss des Kaufvertrages fällig. Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt durch eine zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses von Christ-Stamps akzeptierte Kreditkarte, Überweisung oder per Nachnahme in bar.

2.3 Kommt der Kunde in Verzug, ist Christ-Stamps berechtigt, die gesetzlichen Verzugszinsen (i.H.v. 5 % pro Jahr über dem jeweiligen Basiszinssatz bei einem Verbraucher und i.H.v. 8 % pro Jahr über dem jeweiligen Basiszinssatz bei einem Unternehmer im Falle von Entgeltforderungen) zu verlangen. Das Recht von Christ-Stamps, einen tatsächlich höheren Schaden geltend zu machen, bleibt hiervon unberührt.

3. Der Zuschlag erfolgt, wenn nach 3 maligen Aufruf in der Live online Auktion, kein höheres Gebot vorliegt.


4. Eigentumsvorbehalt
4.1 Die von Christ-Stamps ausgelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen aus dem Kaufvertrag zwischen dem Kunden und Christ-Stamps als Vorbehaltsware im Eigentum von Christ-Stamps.
4.2 Vor Übergang des Eigentums wird der Kunde über die Waren nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von Christ-Stamps verfügen. Bei Zugriffen Dritter, insbesondere bei Pfändung der Ware hat der Kunde Christ-Stamps sofort schriftlich Meldung zu machen und den Dritten unverzüglich auf das Vorbehaltseigentum von Christ-Stamps hinzuweisen.

5. Gewährleistung
5.1 Christ-Stamps gewährleistet, dass die Waren nicht mit Sachmängeln im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches behaftet sind. Dem Kunden stehen im Fall der Mangelhaftigkeit die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu, soweit sich nicht aus nachstehenden Regelungen etwas anders ergibt.
5.2 Ist der Kunde Unternehmer, so gilt zudem folgendes, wenn es sich um neue Ware handelt - bei gebrauchter Ware sind Gewährleistungsrechte eines Unternehmers (mit Ausnahme von Schadensersatzansprüchen gemäß Ziff. 7) ausgeschlossen:
5.2.1 Der Kunde muss - sofern er Kaufmann ist - seinen Rügeobliegenheiten nach § 377 HGB nachkommen. Offensichtliche Mängel sind Christ-Stamps unverzüglich, spätestens aber binnen 7 Tagen nach Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen. Versteckte Mängel sind Christ-Stamps ebenfalls unverzüglich, spätestens aber binnen 7 Tagen nach Entdeckung des Mangels schriftlich anzuzeigen. Unterbleibt diese Anzeige, so gilt die Lieferung als einwandfrei und genehmigt.
5.2.2. Zeigt der Kunde einen Mangel rechtzeitig an, so hat er nach Wahl von Christ-Stamps Anspruch auf unentgeltliche Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Sache (Nacherfüllung). Christ-Stamps kann eine Art der Nacherfüllung oder die gesamte Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.
5.2.3 Schlägt die Nacherfüllung gem. Ziff. 5.2.2 fehl oder wird sie verweigert, kann der Kunde nach seiner Wahl vom Vertrag zurücktreten oder die Vergütung herabsetzen. Die Nacherfüllung gilt frühestens dann als fehlgeschlagen, wenn drei Versuche erfolglos geblieben sind.
5.2.4 Rücksendungen von mangelhafter Ware an Christ-Stamps zum Zwecke der Nacherfüllung dürfen nur mit schriftlicher Zustimmung von Christ-Stamps erfolgen. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der zurückgegebenen Ware geht erst mit Übergabe am Geschäftssitz von Christ-Stamps auf diese über. Liefert Christ-Stamps zum Zwecke der Nacherfüllung eine Ersatzsa-che, so hat der Kunde die ursprünglich gelieferte Sache unverzüglich zurückzugewähren. Ersetzte Teile werden Eigentum von Christ-Stamps.
5.2.5 Mängelansprüche verjähren in 12 Monaten ab Ablieferung der Ware, es sei denn der Mangel wurde arglistig verschwiegen oder betrifft eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache.
5.3 Bei gebrauchter Ware verjähren Gewährleistungsansprüche des Kunden in 12 Monaten ab gesetzlichem Verjährungsbeginn; sonst nach den gesetzlichen Bestimmungen.
5.4 Christ-Stamps haftet auf Schadensersatz für Mängel nur nach den Bestimmungen der Ziff. 6.

6. Haftung
6.1 Christ-Stamps haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht). Im Fall einer leicht fahrlässigen Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung von Christ-Stamps auf bei Vertragsschluss vorhersehbare, vertragstypische Schäden begrenzt.
6.2 Bei leicht fahrlässiger Verletzung von Nebenpflichten, die keine Kardinalpflichten sind, haftet Christ-Stamps nicht.
6.3 Für die Fälle der anfänglichen Unmöglichkeit haftet Christ-Stamps nur, wenn ihr das Leistungshindernis bekannt war oder die Unkenntnis auf grober Fahrlässigkeit beruht, sofern dadurch keine Kardinalpflicht betroffen ist.
6.4 Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei arglistigem Verschweigen von Mängeln oder bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie, für die Haftung für Ansprüche aufgrund des Produkthaftungsgesetzes sowie für Körperschäden (Leben, Körper, Gesundheit). Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Kunden ist hiermit nicht verbunden.
6.5 Soweit die Haftung von Christ-Stamps ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung ihrer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
6.6. Mit Ausnahme von Ansprüchen aus unerlaubter Handlung verjähren Schadenersatzansprüche des Kunden, sofern dieser Unternehmer ist und für die nach dieser Ziffer die Haftung beschränkt ist, in einem Jahr gerechnet ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Für Kunden, die Verbraucher sind gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

7. Datenschutz
7.1 Die personenbezogenen Daten können durch Christ-Stamps dazu genutzt werden, um kundenspezifische Angebote zu erstellen. Christ-Stamps ist im Rahmen der Erbringung ihrer Leistungen berechtigt, personenbezogene Daten an ihre Zahlungsverkehrs-, Logistik- und Transportdienstleister in dem Umfang weiterzugeben, wie es für die Erbringung der beauftragten Dienstleistung und die Vertragserfüllung erforderlich ist.

8. Schlussbestimmungen
8.1 Soweit nicht anderweitig vereinbart, bedarf die Übertragung von Rechten und Pflichten aus diesem Vertrag durch den Kunden auf einen Dritten der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Christ-Stamps. Christ-Stamps wird diese Zustimmung nur aus wichtigem Grund versagen.
8.2 Der Kaufvertrag unterliegt ausschließlich dem materiellen Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über den Kauf beweglicher Sachen.
8.3 Wenn der Kunde Kaufmann ist, ist für sämtliche im Rahmen der Durchführung des Kaufvertrages entstehenden Streitigkeiten das Gericht am Sitz von Christ-Stamps ausschließlich zuständig und Erfüllungsort ist Aschaffenburg. Gleiches gilt, wenn der Kunde keinen Sitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union hat. Christ-Stamps ist in diesen Fällen auch berechtigt den Kunden an jedem anderen zulässigen und zuständigen Gericht zu verklagen oder als Klägerin ein Schiedsgericht mit Sitz in Aschaffenburg anzurufen. Im Falle der Entscheidung durch ein Schiedsgericht, entscheidet dies endgültig nach den Verfahrensregelungen der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS).

 

Zahlungsmethoden

Wir akzeptieren Zahlung per Banküberweisung, Scheck oder per Kreditkarte (VISA oder MC). Bei Zahlungen in Fremdwährungen, US$-scheck, Paypal werden die entstandenen Bankspesen in Rechnung gestellt.

Versandkosten

Bitte beachten: Alle Einschreiben und Paketsendungen sind durch unsere Versandversicherung für Sie kostenfrei versichert!. Sendungen über 800 Euro Wert werden aus Versicherungsgründen nur als Paket versandt. Das Porto wird individuell für Sie berechnet. Mehrere gewonnene Auktionen werden selbstverständlich zusammengefasst.


 

×

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt ab dem 1. Quartal 2016 eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: christ-stamps@briefmarke.com


Impressum

CHRIST-STAMPS
Heidestraße 24
90451 Nürnberg

Telefon: +(49) 911 6693222
Fax:+(49) 911 6693504
E-Mail: Christ.Stamps@briefmarke.com
Internet: www.Christ-Stamps.com

Inhaber: Walter Christ
Steuer-Nr.:240/209/20625 Finanzamt Nürnberg Süd
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 812062633
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Walter Christ ×
Christ-Stamps Spezialauktion Zeppelin, Luftfahrt, III. Reich

Auktionstermin: 01. November 2017
Live-Auktion ab: 01.11.2017 um 19:00 Uhr CET

Phila-Live Online Auktionen
Christ-Stamps
Walter Christ
Heidestraße 24
90451 Nürnberg
Germany
Tel.: (49) 911 6693222
Fax: (49) 911 6693504

Weitere Infos zur Auktion

Zeitplan

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Rechnung
  • Überweisung
  • VISA-Card
  • Master/Euro-Card
  • Euro-Schecks
  • US-$ Schecks
  • Nachnahme

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Versandbedingungen

Besondere Auktionsbedingungen:

Achtung neue Bedingungen wegen Änderung der Besteuerung ab 1.1.2017. Die Losgebühr beträgt für alle Lose 2 Euro.
Lose gekennzeichnet mit einem "R" werden regelbesteuert versteigert. Das Aufgeld beträgt hier nur 8%!, jedoch werden für Deutsche Kunden, sowie Kunden innerhalb der EU ohne MwSt ID,...mehr

×

Achtung neue Bedingungen wegen Änderung der Besteuerung ab 1.1.2017.

Die Losgebühr beträgt für alle Lose 2 Euro.
Lose gekennzeichnet mit einem "R" werden regelbesteuert versteigert. Das Aufgeld beträgt hier nur 8%!, jedoch werden für Deutsche Kunden, sowie Kunden innerhalb der EU ohne MwSt ID, auf den Gesamtbetrag 19% Mehrwertsteuer berechnet.
Lose gekennzeichnet mit einem "D" werden differenzbesteuert versteigert. Für Kunden innerhalb der EU wird auf den Ausrufpreis 25% Aufgeld sowie 2 Euro Losgebühr aufgeschlagen.
Im Gesamtbetrag ist die Mehrwertsteuer bereits enthalten und wird nicht gesondert ausgewiesen.
Für Kunden ausserhalb der EU beträgt das Aufgeld weiterhin 18%.

Live Auktion am Dienstag den 12. September um 19:00 Uhr (MESZ)

Los 133

Österreich

  • Sieger

    427

Beschreibung

Luftschiff Hindenburg, 01.08.1936, Olympiafahrt, Zuleitungspost Österreich. Umschlag mit Sonderstempel "Innsbruck - Österreichischer Volkstrauertag". Leichte Knitter.

Conditions of Sale


The property described in this catalogue will be offered at public auction by Robert A. Siegel Auction Galleries, Inc. (“Galleries”) on behalf of various consignors and itself or affiliated companies. By bidding on any lot, whether directly or by or through an agent, in person, or by telephone, facsimile or any other means, the bidder acknowledges and agrees to all of the following Conditions of Sale.

1. The highest bidder acknowledged by the auctioneer shall be the buyer. The term “final bid” means the last bid acknowledged by the auctioneer, which is normally the highest bid offered. The purchase price payable by the buyer will be the sum of the final bid and a commission of 18% of the final bid (“buyer’s premium”), together with any sales tax, use tax or customs duties due on the sale.

2. The auctioneer has the right to reject any bid, to advance the bidding at his discretion and, in the event of a dispute, to determine the successful bidder, to continue the bidding or to reoffer and resell the lot in dispute. The Galleries’ record of the final sale shall be conclusive.

3. All bids are per numbered lot in the catalogue unless otherwise announced by the auctioneer at the time of sale. The right is reserved to group two or more lots, to withdraw any lot or lots from the sale, or to act on behalf of the seller. The Galleries will execute bidding instructions on behalf of clients, but will not be responsible for the failure to execute such bids or for any errors in the execution of such bids.

4. Lots with numbers followed by the symbol ° are offered subject to a confidential minimum bid (“reserve”), below which the lot will not be sold. The absence of the symbol ° means that the lot is offered without a reserve. If there is no reserve, the auctioneer has sole discretion to establish a minimum opening bid and may refuse an offer of less than half of the published estimate. Any lot that does not reach its reserve or opening bid requested by the auctioneer will be announced as “passed” and excluded from the prices realized lists after the sale. The Galleries may have a direct or indirect ownership interest in any or all lots in the sale resulting from an advance of monies or goods-in-trade or a guarantee of minimum net proceeds made by the Galleries to the seller.

5. Subject to the exclusions listed in 5(A), the Galleries will accept the return of lots which have been misidentified or which have obvious faults that were present when the lot was in the Galleries’ custody, but not so noted in the lot description. All disputed lots must be received by the Galleries intact with the original packing material within 5 days of delivery to the buyer but no later than 30 days from the sale date. (5A) EXCLUSIONS: The following lots may not be returned for any reason, or may not be returned for the reasons stated: i) lots containing 10 or more items; ii) lots from buyers who registered for the pre-sale exhibition or received lots by postal viewing, thereby having had the opportunity to inspect them before the sale; iii) any lot described with “faults,” “defects” or a specific fault may not be returned because of any secondary fault; iv) photographed lots may not be returned because of centering, margins, short/nibbed perforations or other factors shown in the illustrations; v) the color of the item does not match the color reproduction in the sale catalogue or website listing; vi) the description contains inaccurate information about the quantity known or reported; or vii) a certification service grades a stamp lower than the grade stated in the description.

6. Successful bidders, unless they have established credit with the Galleries prior to the sale, must make payment in full before the lots will be delivered. Buyers not known to the Galleries must make payment in full within 3 days from the date of sale. The Galleries retains the right to demand a cash deposit from anyone prior to bidder registration and/or to demand payment at the time the lot is knocked down to the highest bidder, for any reason whatsoever. In the event that any buyer refuses or fails to make payment in cash for any lot at the time it is knocked down to him, the auctioneer reserves the right to reoffer the lot immediately for sale to the highest bidder. Credit cards (Visa, Mastercard and Discover only) can be accepted as payment but will be subject to a 3% Convenience Fee, which will be added to the total of the entire invoice (including hammer price, buyer’s premium, shipping and transit insurance charges and any applicable taxes).

7. If the purchase price has not been paid within the time limit specified above, nor lots taken up within 7 days from the date of sale, the lots will be resold by whatever means deemed appropriate by the Galleries, and any loss incurred from resale will be charged to the defaulting buyer. Any account more than 30 days in arrears will be subject to a late payment charge of 11⁄2 % per month as long as the account remains in arrears. Any expenses incurred in securing payment from delinquent accounts will be charged to the defaulter. A fee of $250.00 per check will be charged for each check returned for insufficient funds.

8. All lots are sold as genuine. Any lot accompanied by a certificate issued by The Philatelic Foundation or by Professional Stamp Experts within 5 years of the sale date is sold “as is” and in accordance with the description on the certificate. Such lots may not be returned for any reason, including but not limited to a contrary certificate of opinion. Buyers who wish to obtain a certificate for any item that does not have a P.F. or P.S.E. certificate (dated as above) may do so, provided that the following conditions are met: (1) the purchase price must be paid in full, (2) the item must be submitted to an acceptable expertizing committee with a properly executed application form within 21 days of the sale, (3) a copy of the application form must be given to the Galleries, (4) in the event that an adverse opinion is received, the Galleries retain the right to resubmit the item on the buyer’s behalf for reconsideration, without time limit or other restrictions, (5) unless written notification to the contrary is received, items submitted for certification will be considered cleared 90 days from the date of sale, and (6) in the event any item is determined to be “not as described”, the buyer will be refunded the purchase price and the certification fee up to $800.00 unless otherwise agreed to in writing.

9. Until paid for in full, all lots remain the property of the Galleries on behalf of the seller.

10. Agents executing bids on behalf of clients will be held responsible for all purchases made on behalf of clients unless otherwise arranged prior to the sale.

11. The buyer assumes all risk for delivery of purchased lots and agrees to pay for prescribed shipping costs. Buyers who receive lots in the U.S. are obligated to pay whatever sales tax or compensating use tax might be due, and buyers outside the U.S. are responsible for all customs duties.

12. The bidder consents that any action or proceeding against it may be commenced and maintained in any court within the State of New York or in the United States District Court for the Southern District of New York, that the courts of the State of New York and United States District Court for the Southern District of New York shall have jurisdiction with respect to the subject matter hereof and the person of the bidder. The bidder agrees not to assert any defense to any action or proceeding initiated by Galleries based upon improper venue or inconvenient forum. The bidder agrees that any action brought by the bidder shall be commenced and maintained only in a Federal Court in the United States District Court for the Southern District of New York or the State Court in the county in which Galleries has its principal place of business in New York. The bidder agrees not to use a public conflict resolution service and not to use any form of social media to publish comments or information about the Galleries and its employees which might harm the Galleries’ reputation or business. These Conditions of Sale shall be governed by and construed in accordance with the substantive laws of the State of New York, and shall constitute an agreement that shall be binding on the parties, and their respective heirs, administrators, distributees, successors and assignees.

SCOTT R. TREPEL, Principal Auctioneer
Auctioneer’s License No. 795952
N.Y.C. Department of Consumer Affairs
80 Lafayette Street, New York, N.Y. 10013
Telephone (212) 577-0111
Revised 1/2017

Grades, Abbreviations and Values Used in Descriptions

Grades and Centering

Our descriptions contain detailed information and observations about each item’s condition. We have also assigned grades to stamps and covers, which reflect our subjective assessment. For stamps, the margin width, centering and gum are described and graded according to generally-accepted standards (an approximate correlation to numeric grades is provided at right). Although we believe our grades are accurate, they are not always exactly aligned with third-party grading terms or standards for all issues. A lot may not be returned because a certification service grades a stamp lower than the grade stated in the description. Information from the P.S.E. Stamp Market Quarterly and P.S.E. Population ReportSM is the most current available, but lots may not be returned due to errors or changes in statistics or data.

Extremely Fine Gem (90-100): The term “Gem” describes condition that is the finest possible for the issue. This term is equivalent to “Superb” used by grading services.

Extremely Fine (80-90): Exceptionally large/wide margins or near perfect centering.

Very Fine (70-85): Normal-size margins for the issue and well- centered with the design a bit closer to one side. “Very Fine and choice” applies to stamps that have desirable traits such as rich color, sharp impression, freshness or clarity of cancel.

Fine (60-70): Smaller than usual margins or noticeably off center. Pre-1890 issues may have the design touched in places.

Very Good (below 60): Attractive appearance, but margins or perforations cut into the design.

Covers

Minor nicks, short edge tears, flap tears and slight reduction at one side are normal conditions for 19th century envelopes. Folded letters should be expected to have at least one file fold. Light cleaning of covers and small mends along the edges are accepted forms of conservation. Unusual covers may have a common stamp with a slight crease or tiny tear. These flaws exist in virtually all 19th century covers and are not always described. They are not grounds for return.

Catalogue Values and Estimates

Unless otherwise noted, the currently available Scott Catalogue values are quoted in dollars with a decimal point. Other catalogues are often used for foreign countries or specialized areas and are referred to by their common name: Stanley Gibbons (SG), Dietz, American Air Mail Catalogue (AAMC), Michel, Zumstein, Facit, etc. Estimates are indicated with an “E.” and reflect our conservative valuation in dollars. Reserves will never exceed the low end of the estimate range; they will sometimes exceed Scott Catalogue value for stamps in Extremely Fine condition.

Because of certain pricing inconsistencies in the Scott Catalogue—for example, blocks that have no gum, the absence of premiums for Mint N.H. items, etc.—we cannot guarantee the accuracy of values quoted for multiples, specialized items and collection lots. We generally try to be conservative, but buyers may not return a lot because of a discrepancy in catalogue value due to Scott pricing inconsistencies.

×

Liveauktion

Minimum bid

210.00 EUR

Ende der Gebotsabgabe:

01.11.2017 19:00

Ihr Maximalgebot:

EUR

Aktuelle Uhrzeit (MET): 19.10.2017 - 10:52