• Adresse
    Helmut Wohlfeil
    Krokusweg 1
    40231 Düsseldorf
    Tel.: +49(0)211-224834
    Fax: +49(0)211-224864
    E-Mail: info@wohlfeilauktion.de
    Web: http://www.wohlfeilauktion.de
  • Über Wohlfeil Briefmarkenauktionen

    Seit 1987 führen wir jährlich drei Briefmarkenauktionen durch. Unsere Spezialgebiete sind die Altdeutschen Staaten und Deutsches Reich bis 1875. Der Schwerpunkt liegt bei Altbaden. Hier finden Sie alle Facetten dieses Gebietes von der Vorphilatelie über Marken und Briefe bis hin zu den verschiedenen Stempelformen. Für den kleinen Geldbeutel haben wir auch viele Lose im Bereich von 10,- bis 50,- EUR im Angebot.

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Rechnung
  • Überweisung
  • Paypal
  • Euro-Schecks

Impressum und Information zur Online-Streitschlichtung

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: wohlphila@gmx.de


Geschäftsbedingungen

Wohlfeil Briefmarkenauktionen


Allgemeine Versteigerungsbedingungen

die auch ohne schriftliche Anerkennung bei Einsendung von Geboten, Erteilung von Kaufaufträgen oder persönlichen Geboten auf der Auktion ausschließlich maßgebend sind.

1. Die Versteigerung ist freiwillig und erfolgt in eigenem Namen und für eigene Rechnung gegen sofortige Bezahlung in EURO.

2. Schriftliche Kaufaufträge werden streng interessewahrend ausgeführt. Der Zuschlag erfolgt keineswegs aufgrund des gebotenen Höchstpreises, sondern nach den u.g. Steigerungssätzen. Best- oder Höchstgebote werden bis zum 5-fachen Ausrufspreis mitgesteigert. Gebotslose werden zum Höchstgebot zugeschlagen.

3. Die Steigerungssätze betragen :
bis € 50,- …… € 2,-   
bis € 100,- …… € 5,-   
bis € 200,- …… € 10,-   
bis € 500,- …… € 20,-
bis € 1000,- …… € 50,-
über € 1000,- …… € 100,-

4. Den Zuschlag erhält der Meistbietende.

5. Der Versteigerer erhält vom Käufer ein Aufgeld von 23% des Zuschlagpreises. Im Aufgeld ist die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19% enthalten (Differenzbesteuerung nach § 25a UStG, es erfolgt kein gesonderter Umsatzsteuerausweis). Pro Auktionslos wird eine Gebühr von € 1,50 erhoben. Bei schriftlichen Bietern werden die Versandkosten gesondert berechnet. Die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19% wird nur auf Losgebühr und Versandkosten berechnet. Käufer aus nicht EU-Staaten zahlen ein Aufgeld von 20% des Zuschlagpreises. Käufe, die in ein umsatzsteuerliches Drittland (außerhalb der EU) ausgeführt werden, sind von der Umsatzsteuer befreit.

6. Der Zuschlag verpflichtet zu Abnahme. Mit der Erteilung des Zuschlags geht die Gefahr auf den Erwerber über. Bis zur vollen Bezahlung der gesamten Auktionsrechnung bleiben die Marken Eigentum des Verkäufers. Erst nach Bezahlung besteht Anspruch der gekauften Lose. Die Zustellung der gekauften Lose erfolgt auf Kosten und Gefahr des Empfängers.

7. Zuschlagspreise und Provision sind mit Zustellung der Auktionsrechnung fällig. Wer für Dritte bietet, haftet neben diesen als Selbstschuldner.

8. Ist der Käufer länger als 10 Tage nach Zustellung der Rechnung mit seiner Zahlung in Verzug oder wird die Abnahme verweigert, so können die ersteigerten Lose ohne weitere Benachrichtigung auf Kosten des Käufers freihändig verkauft oder noch einmal versteigert werden. In beiden Fällen haftet der Käufer für den entgangenen Gewinn bzw. einen evtl. Mindererlös. Auf evtl. Mehrerlös hat er keinen Anspruch. Er wird auch zur Abgabe von weiteren Geboten nicht zugelassen.

9. Die Reklamationsfrist beträgt 14 Tage ab Zugang der Lose. Sollte infolge Vorlage bei einem Prüfer diese Frist überschritten werden, so ist der Käufer verpflichtet dem Versteigerer unter Angabe des betreffenden Loses, des Prüfers sowie des Absendedatums darüber Mitteilung zu machen. Der Auktionator ist berechtigt, den Käufer mit allen Reklamationen an den Einlieferer zu verweisen.

10. Die Beschreibung der Lose ist mit größter Sorgfalt und nach dem besten Gewissen vorgenommen, jedoch ohne Verbindlichkeit für den Versteigerer. Fehler, die sich aus den Abbildungen ergeben (Abstempelung, Schnitt, Zähnung, Ränder, Zentrierung usw.) berechtigen nicht zur Beanstandung. Sammellose, Sammlungen, Reste- oder Doublettenposten können nicht Gegenstand von Reklamationen sein. Jede Reklamation ist ausgeschlossen, wenn Lose oder Marken verändert worden sind. Als Veränderung gelten insbesondere auch Entfernen von Falzen, Falz oder Papierresten, Wässern, Behandeln mit Chemikalien und Anbringen von Zeichen jeder Art, insbesondere Prüf- und Geheimzeichen, ausgenommen sind Zeichen von Verbandsprüfern. Lediglich das Falsch-Zeichen eines Verbandsprüfers gilt nicht als Veränderung.

11. Kosten für Reklamationen wie Porti, Prüfgebühren etc. werden nicht erstattet. Bei anerkannten Reklamationen hat der Käufer nur Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises, weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Ansprüche jeder Art den Auktionator erlöschen spätestens nach 6 Monate nach der Auktion.

12. Ansichtssendungen (mit Ausnahme von Sammlungen, Doublettenposten und postfrischen Marken) können gegen Kostenersatz für Porto und Versicherung angefordert werden. Bei unbekannten Kunden jedoch nur gegen Referenzen. Bedingung ist Rücksendung innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt. Die Sendungen sind auf dem Hin- und Rückweg vom Versteigerer versichert. Bei nicht rechtzeitiger Rücksendung haftet der Interessent zum vollen Zuschlagspreis. Marken und Briefe, die der Käufer zur Ansicht hatte, sind von Reklamationen ausgeschlossen. Bei Untergeboten kann eine spätere Reklamation in keinem Fall anerkannt werden.

13. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist für alle Beteiligten ausschließlich Düsseldorf.

Widerrufsbelehrung für Festpreisangebote (nur Shop, nicht für Auktionen!)

1.1 Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Helmut Wohlfeil
Krokusweg 1, 40231 Düsseldorf
E-Mail: info@wohlfeilauktion.de
Telefax: +49(0)211-224834


Das Widerrufsrecht besteht nicht bei der Lieferung von Waren, die nach den Vorgaben des Kunden angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Verhältnisse des Kunden zugeschnitten sind oder aufgrund der Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind sowie für die Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern der Kunde die versiegelte Packung öffnet oder beschädigt (Entsiegelung) und bei Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

1.2 Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

2. Eigentumsvorbehalt

2.1 Die von der Firma Wohlfeil ausgelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen aus dem Kaufvertrag zwischen dem Kunden und der Firma Wohlfeil als Vorbehaltsware im Eigentum von der Firma Wohlfeil.









Allgemeine Versteigerungsbedingungen

die auch ohne schriftliche Anerkennung bei Einsendung von Geboten, Erteilung von Kaufaufträgen oder persönlichen Geboten auf der Auktion ausschließlich maßgebend sind.

1. Die Versteigerung ist freiwillig und erfolgt in eigenem Namen und für eigene Rechnung gegen sofortige Bezahlung in EURO.

2. Schriftliche Kaufaufträge werden streng interessewahrend ausgeführt. Der Zuschlag erfolgt keineswegs aufgrund des gebotenen Höchstpreises, sondern nach den u.g. Steigerungssätzen. Best- oder Höchstgebote werden bis zum 5-fachen Ausrufspreis mitgesteigert. Gebotslose werden zum Höchstgebot zugeschlagen.

3. Die Steigerungssätze betragen :

bis € 50,- …… € 2,- bis € 500,- …… € 20,-
bis € 100,- …… € 5,- bis € 1000,- …… € 50,-
bis € 200,- …… € 10,- über € 1000,- …… € 100,-

4. Den Zuschlag erhält der Meistbietende.

5. Der Versteigerer erhält vom Käufer ein Aufgeld von 23% des Zuschlagpreises. Im Aufgeld ist die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19% enthalten (Differenzbesteuerung nach § 25a UStG, es erfolgt kein gesonderter Umsatzsteuerausweis). Pro Auktionslos wird eine Gebühr von € 1,50 erhoben. Bei schriftlichen Bietern werden die Versandkosten gesondert berechnet. Die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19% wird nur auf Losgebühr und Versandkosten berechnet. Käufer aus nicht EU-Staaten zahlen ein Aufgeld von 20% des Zuschlagpreises. Käufe, die in ein umsatzsteuerliches Drittland (außerhalb der EU) ausgeführt werden, sind von der Umsatzsteuer befreit.

6. Der Zuschlag verpflichtet zu Abnahme. Mit der Erteilung des Zuschlags geht die Gefahr auf den Erwerber über. Bis zur vollen Bezahlung der gesamten Auktionsrechnung bleiben die Marken Eigentum des Verkäufers. Erst nach Bezahlung besteht Anspruch der gekauften Lose. Die Zustellung der gekauften Lose erfolgt auf Kosten und Gefahr des Empfängers.

7. Zuschlagspreise und Provision sind mit Zustellung der Auktionsrechnung fällig. Wer für Dritte bietet, haftet neben diesen als Selbstschuldner.

8. Ist der Käufer länger als 10 Tage nach Zustellung der Rechnung mit seiner Zahlung in Verzug oder wird die Abnahme verweigert, so können die ersteigerten Lose ohne weitere Benachrichtigung auf Kosten des Käufers freihändig verkauft oder noch einmal versteigert werden. In beiden Fällen haftet der Käufer für den entgangenen Gewinn bzw. einen evtl. Mindererlös. Auf evtl. Mehrerlös hat er keinen Anspruch. Er wird auch zur Abgabe von weiteren Geboten nicht zugelassen.

9. Die Reklamationsfrist beträgt 14 Tage ab Zugang der Lose. Sollte infolge Vorlage bei einem Prüfer diese Frist überschritten werden, so ist der Käufer verpflichtet dem Versteigerer unter Angabe des betreffenden Loses, des Prüfers sowie des Absendedatums darüber Mitteilung zu machen. Der Auktionator ist berechtigt, den Käufer mit allen Reklamationen an den Einlieferer zu verweisen.

10. Die Beschreibung der Lose ist mit größter Sorgfalt und nach dem besten Gewissen vorgenommen, jedoch ohne Verbindlichkeit für den Versteigerer. Fehler, die sich aus den Abbildungen ergeben (Abstempelung, Schnitt, Zähnung, Ränder, Zentrierung usw.) berechtigen nicht zur Beanstandung. Sammellose, Sammlungen, Reste- oder Doublettenposten können nicht Gegenstand von Reklamationen sein. Jede Reklamation ist ausgeschlossen, wenn Lose oder Marken verändert worden sind. Als Veränderung gelten insbesondere auch Entfernen von Falzen, Falz oder Papierresten, Wässern, Behandeln mit Chemikalien und Anbringen von Zeichen jeder Art, insbesondere Prüf- und Geheimzeichen, ausgenommen sind Zeichen von Verbandsprüfern. Lediglich das Falsch-Zeichen eines Verbandsprüfers gilt nicht als Veränderung.

11. Kosten für Reklamationen wie Porti, Prüfgebühren etc. werden nicht erstattet. Bei anerkannten Reklamationen hat der Käufer nur Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises, weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Ansprüche jeder Art den Auktionator erlöschen spätestens nach 6 Monate nach der Auktion.

12. Ansichtssendungen (mit Ausnahme von Sammlungen, Doublettenposten und postfrischen Marken) können gegen Kostenersatz für Porto und Versicherung angefordert werden. Bei unbekannten Kunden jedoch nur gegen Referenzen. Bedingung ist Rücksendung innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt. Die Sendungen sind auf dem Hin- und Rückweg vom Versteigerer versichert. Bei nicht rechtzeitiger Rücksendung haftet der Interessent zum vollen Zuschlagspreis. Marken und Briefe, die der Käufer zur Ansicht hatte, sind von Reklamationen ausgeschlossen. Bei Untergeboten kann eine spätere Reklamation in keinem Fall anerkannt werden.

13. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist für alle Beteiligten ausschließlich Düsseldorf.
 

Widerrufsbelehrung für Festpreisangebote (nur Shop, nicht für Auktionen!)

1.1 Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Helmut Wohlfeil
Krokusweg 1, 40231 Düsseldorf
E-Mail: info@wohlfeilauktion.de
Telefax: +49(0)211-224834

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei der Lieferung von Waren, die nach den Vorgaben des Kunden angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Verhältnisse des Kunden zugeschnitten sind oder aufgrund der Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind sowie für die Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern der Kunde die versiegelte Packung öffnet oder beschädigt (Entsiegelung) und bei Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

1.2 Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

2. Eigentumsvorbehalt

2.1 Die von der Firma Wohlfeil ausgelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen aus dem Kaufvertrag zwischen dem Kunden und der Firma Wohlfeil als Vorbehaltsware im Eigentum von der Firma Wohlfeil.

Datenschutzbestimmungen

Wohlfeil Briefmarkenauktionen



Widerrufsbelehrung

Wohlfeil Briefmarkenauktionen


Widerrufsbelehrung für Festpreisangebote (nur Shop, nicht für Auktionen!)

1.1 Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Helmut Wohlfeil
Krokusweg 1, 40231 Düsseldorf
E-Mail: info@wohlfeilauktion.de
Telefax: +49(0)211-224834

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei der Lieferung von Waren, die nach den Vorgaben des Kunden angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Verhältnisse des Kunden zugeschnitten sind oder aufgrund der Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind sowie für die Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern der Kunde die versiegelte Packung öffnet oder beschädigt (Entsiegelung) und bei Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

1.2 Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

2. Eigentumsvorbehalt

2.1 Die von der Firma Wohlfeil ausgelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen aus dem Kaufvertrag zwischen dem Kunden und der Firma Wohlfeil als Vorbehaltsware im Eigentum von der Firma Wohlfeil.

Wohlfeil 78. Auktion ONLINE LIVE
27. - 28. November 2020

Es erwarten Sie über 4000 Lose, dabei wie immer auch der beliebte Liquidationsteil mit fast 700 Losen, bei denen Untergebote bis zu -40% möglich sind.
Diesmal bieten wir ein Sonderteil "Alle Welt Erstausgaben" bis ca 1880.

Kurzbedingungen

Der Versteigerer erhält vom Käufer ein Aufgeld von 23% des Zuschlagpreises. Im Aufgeld ist die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19% enthalten (Differenzbesteuerung nach § 25a UStG, es erfolgt kein gesonderter Umsatzsteuerausweis). Pro Auktionslos wird eine Gebühr von € 1,50 erhoben. Bei schriftlichen Bietern werden die Versandkosten gesondert berechnet. Die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19% wird nur auf Losgebühr und Versandkosten berechnet. Käufer aus nicht EU-Staaten zahlen ein Aufgeld von 20% des Zuschlagpreises. Käufe, die in ein umsatzsteuerliches Drittland (außerhalb der EU) ausgeführt werden, sind von der Umsatzsteuer befreit.

Geschäftsbedingungen für diese Auktion

Freitag 27.11.2020

Los von Los bis Anfangszeit CET Beschreibung
1 685 10:00 CET Liquidation
686 2340 14:00 CET

Samstag 28.11.2020

Los von Los bis Anfangszeit CET Beschreibung
2341 4323 10:00 CET
Aktuelle Auktionen
14. - 15. Mai 2021
Wohlfeil 79. Auktion
Es erwarten Sie über 3200 Lose, bei denen Untergebote bis zu -10% möglich sind.
Ergebnisse
27. - 28. November 2020
Wohlfeil 78. Auktion
Es erwarten Sie über 4000 Lose, dabei wie immer auch der beliebte Liquidationsteil mit fast 700 Losen, bei denen Untergebote bis zu ...
4. - 6. April 2020
Wohlfeil 77. Auktion
Es erwarten Sie über 5000 Lose ab 10,- EUR Ausruf, dabei wie immer auch der beliebte Liquidationsteil mit fast 600 Losen, bei denen ...
28. September 2019
Wohlfeil 76. Auktion - Grossherzogtum Baden
Baden Spezial-Auktion. Es erwarten Sie über 2600 Lose ab 10,00 Euro Startpreis.
27. April 2019
Wohlfeil 75. Auktion
Es erwarten Sie fast 5000 Lose ab 10,- EUR Ausruf, dabei wie immer auch der beliebte Liquidationsteil mit ca. 320 Losen, bei denen ...
18. Dezember 2018
Wohlfeil 3. Online Live Auktion
Im Angebot überwiegend Lose der Altdeutschen Staaten und des Deutschen Reiches, dabei auch viele kleinpreisige Lose ab 10,- EUR Ausruf.
20. Oktober 2018
Wohlfeil 74. Auktion
Es erwarten Sie über 4000 Lose überwiegend der Altdeutschen Staaten ab 10,00 Euro Startpreis. Dabei 267 Liquidationslose, bei ...
28. Juli 2018
Wohlfeil 2. Online Live Auktion
Live Auktion mit einem schönen Angebot Altdeutschland
10. März 2018
Wohlfeil 73. Auktion
Es erwarten Sie ca. 3500 Lose ab 10,- EUR Ausruf, dabei wie immer auch der beliebte Liquidationsteil mit ca. 260 Losen, bei denen ...
25. November 2017
Wohlfeil 1. Online Live Auktion
Live Auktion mit einem schönen Angebot Altdeutschland
2. September 2017
Wohlfeil 72. Auktion
Altdeutsche Staaten mit Schwerpunkt Baden
22. April 2017
Wohlfeil 71. Auktion
Altdeutsche Staaten - Schwerpunkt Baden mit seltenen Marken, Frankaturen und Stempeln. Im Liquidationsteil besteht die Möglichkeit, ...
24. September 2016
Wohlfeil 70. Auktion
Schwerpunkt Altdeutschland Marken, Stempel und Postgeschichte.
30. April 2016
Wohlfeil 69. Auktion
Schwerpunkt Altdeutsche Staaten

Bei den Losen 1 - 330 sind Untergebote bis -40% möglich