Briefmarken Helvetia
Lautengartenstrasse 13
4052 Basel
Schweiz

+41 61 851 26 39

E-Mail: briefmarken.helvetia@bluewin.ch

Wir akzeptieren folgende Zahlungsmöglichkeiten

  • Überweisung
  • Paypal

Briefmarken Helvetia

Versteigerungsbedingungen Briefmarken Helvetia

1. Die Auktion ist freiwillig und erfolgt in Schweizer Franken gegen Rechnung. Checks, ausgestellt in Schweizer Franken, werden ebenfalls akzeptiert. Checkgebühren, andere Überweisungsgebühren der Bank oder PayPal-Gebühren werden dem Käufer in Rechnung gestellt. Der Versand der Lose ins Ausland erfolgt nach Bezahlung der Vorausrechnung.

2. Die Ausrufpreise sind Limitpreise, Untergebote haben kaum Chancen auf Erfolg.

3. Den Zuschlag erhält die/der Meistbietende. Bei gleich hohen Geboten erhält das frühere den Zuschlag. Zur Zuschlagssumme wird ein Aufgeld von 15% (exkl. Porto und Verpackung) und eine Losgebühr von Fr. 2.- pro Los erhoben. Auf dem Gesamtbetrag wird die gesetzl. MwSt. von 8.0% berechnet.

4. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Das Eigentum an den gesteigerten Losen geht erst mit der Bezahlung des vollen Kaufpreises, die Gefahr einer Beschädigung oder eines Verlustes auf dem Postweg jedoch bereits mit dem Zuschlag auf den Käufer über.

5. Die Auktionsrechnung wird innert 10 Tagen nach Erhalt zur Zahlung fällig. Ist die Zahlung nach 30 Tagen noch nicht beglichen, erfolgt der Einzug auf dem Rechtsweg. Alle Folgekosten (1% Zins pro Monat, Mahngebühren, usw.) gehen zu Lasten des Schuldners. Individuelle Zahlungsbedingungen müssen vor der Auktion schriftlich vereinbart werden.

6. Die Lose sind gewissenhaft und mit grosser Sorgfalt beschrieben. Offensichtliche Mängel oder Qualitätseinbussen sind erwähnt. Für Einzelmarken übernehme ich eine Echtheitsgarantie während zwei Jahren nach Verkauf. Sammlungen, Lots und Posten sind davon ausgeschlossen.

7. Bei fotografierten Marken ist für Rand, Zähnung und Stempel die Abbildung massgebend.

8. Reklamationen und Beanstandungen jeglicher Art müssen bis spätestens 5 Tage nach Erhalt der Ware schriftlich bei mir vorliegen. Spätere Reklamationen können nicht mehr berücksichtigt werden. Sammlungen, Lots und Posten mit mehr als 3 Marken können nicht reklamiert oder zurückgegeben werden.

9. Eine eingehende Besichtigung wird vor allem für Sammlungen und Posten empfohlen. Nach telefonischer Vereinbarung können die Lose jederzeit in Basel besichtigt werden.

10. Die Steigerungsstufen betragen:

bis Fr. 50.- Fr. 2.-

Fr. 50.- bis Fr. 100.- Fr. 5.-

Fr. 100.- bis Fr. 200.- Fr. 10.-

Fr. 200.- bis Fr. 500.- Fr. 20.-

Fr. 500.- bis Fr. 1500.- Fr. 50.-

Fr. 1500.- bis Fr. 3000.- Fr. 100.-

ab Fr. 3000.- Fr. 200.-

 

11. Zwischengebote werden auf die nächst höhere Steigerungsstufe aufgerundet! Den Zuschlag erhält die/der Meistbietende, und zwar eine Steigerungsstufe über dem zweithöchsten Gebot. Sie bieten z.B. für ein Los, das Sie sehr interessiert Fr. 500.-, das zweithöchste Gebot ist aber nur Fr. 340.-; in diesem Fall erhalten Sie den Zuschlag für Fr. 360.-. „Bestens-Gebote“ werden bis zum 3-fachen des Ausrufpreises berücksichtigt.

12. Alle Gebote, per Post, FAX oder e-mail werden interessewahrend und gewissenhaft, aber ohne Gewähr ausgeführt. E-mail Gebote sind rechtsgültig und bindend. Jeder Bieter kann die Auftragssumme auf einen Höchstbetrag limitieren.

13. Es gilt Schweizer Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Parteien ist Basel-Stadt. Der Auktionator behält sich jedoch das Recht vor, den Schuldner an seinem Wohnort zu verklagen.

14. Durch die Abgabe eines Auktionsauftrages werden die Versteigerungsbedingungen in vollem Umfang anerkannt.

×

Briefmarken Helvetia 34. Fernauktion

21. Mai 2017

Sonderinformation

Geschäftsbedingungen für diese Auktion

Briefmarken Helvetia 34. Fernauktion


Sonntag 21.05.2017

Los von Los bis Anfangszeit CEST
1 828 12:00 CEST