AIX-PHILA - 60th Stamp Auction
Lot Number Search
AIX-PHILA - 60th Stamp Auction

Auction Date: May 26th-27th, 2017

AIX-PHILA Briefmarken GmbH
Lothringerstraße 13
D-52062 Aachen

Tel.: +49 (0) 241 / 3 39 95
Fax: +49 (0) 241 / 3 39 97

More Auction Information

Timetable

Payment Options:

  • bill
  • Bank transfer
  • VISA-Card
  • Master/Euro-Card
  • paypal
  • Euro checks

Terms and conditions

Information for Online Disputes

MÜNZEN 1-125
NUMISBRIEFE 126
GELDSCHEINE 127-128
MEDAILLEN 129-146
MÜNZEN 160-350
NUMISBRIEFE 351-354
GELDSCHEINE 355-357
NOTGELD 358-359
MEDAILLEN 360-391
TELEFONKARTEN 392-393
DIVERSES UND RANDGEBIETE DER PHILATELIE 410-430
AACHEN 431
VORPHILATELIE 432
ALTDEUTSCHLAND 433-460
DEUTSCHES REICH 461-751
DEUTSCHE AUSLANDSPOSTÄMTER 752-763
DEUTSCHE KOLONIEN 764-771
DEUTSCHE ABSTIMMUNGSGEBIETE 772-809
DANZIG 810-887
MEMEL 888-907
SAAR 908-955
DEUTSCHE BESETZUNG IM I. WELTKRIEG 956-976
BELGISCHE BESETZUNG IN DEUTSCHLAND 977
DEUTSCHE BESETZUNG IM II. WELTKRIEG 978-1048
FELDPOST 1049-1053
NATIONALES INDIEN 1054
KRIEGSPOST- UND PROPAGANDAFÄLSCHUNGEN 1055
LAGERPOST 1056
LOKALAUSGABEN 1057-1061
KONTROLLRAT 1062-1091
SBZ 1092-1165
DDR 1166-1227
BERLIN 1228-1357
BADEN 1358-1370
RHEINLAND PFALZ 1371-1372
WÜRTTEMBERG 1373-1374
BIZONE 1375-1402
BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND 1403-1550
BUND-BERLIN 1551
EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFT 1552
EUROPA 1553-1871
ÜBERSEE 1872-1921
MOTIVE 1922-1924
NACHLÄSSE 1950-2044
DIVERSES UND RANDGEBIETE DER PHILATELIE 2045-2115
HEIMATPOST 2116-2119
VORPHILATELIE 2120-2125
STADT- UND LOKALPOST 2126
DEUTSCHLAND ALLGEMEIN 2127-2157
DEUTSCHLAND VOR 1945 2158-2177
ALTDEUTSCHLAND 2178-2259
DEUTSCHES REICH 2260-2401
DEUTSCHE AUSLANDSPOSTÄMTER 2402-2405
DEUTSCHE KOLONIEN 2406-2424
DEUTSCHE SCHIFFSPOST 2425-2427
DEUTSCHE ABSTIMMUNGSGEBIETE 2428-2435
DANZIG 2436-2441
MEMEL 2442-2444
SAAR 2445-2475
DEUTSCHE BESETZUNG IM I. WELTKRIEG 2476-2479
BELGISCHE BESETZUNG IN DEUTSCHLAND 2480
SUDETENLAND 2481-2484
DEUTSCHE BESETZUNG IM II. WELTKRIEG 2485-2512
DIENSTPOST 2513-2514
FELDPOST 2515-2523
NATIONALES INDIEN 2524-2525
KRIEGSGEFANGENENPOST 2526
LOKALAUSGABEN 2527-2533
DEUTSCHLAND NACH 1945 2534-2559
ZONEN 2560-2580
KONTROLLRAT 2581-2588
SBZ 2589-2607
SBZ-DDR 2608-2613
DDR 2614-2683
BERLIN 2684-2756
FRANZÖSISCHE ZONE 2757-2762
WÜRTTEMBERG 2763-2764
BIZONE 2765-2772
BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND 2773-2929
BUND-BERLIN 2930-2952
EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFT 2953-2987
EUROPA 2988-3381
EUROPA ALLGEMEIN 3382-3401
WESTEUROPA 3402-3408
BENELUX 3409-3410
SKANDINAVIEN 3411-3414
BALTIKUM 3415-3417
OSTEUROPA 3418-3421
ÜBERSEE 3422-3553
ÜBERSEE ALLGEMEIN 3554-3561
AMERIKA 3562-3564
MITTELAMERIKA-KARIBIK 3565
AFRIKA 3566-3568
ASIEN 3569-3571
AUSTRALIEN / OZEANIEN 3572
BELGISCHE KOLONIEN 3573
BRITISCHE KOLONIEN 3574-3577
FRANZÖSISCHE KOLONIEN 3578-3589
NIEDERLÄNDISCHE KOLONIEN 3590
PORTUGIESISCHE KOLONIEN 3591-3592
ALLE WELT 3593-3633
MOTIVE 3634-3747

AIX-PHILA - 60th Stamp Auction


Friday 26.05.2017

Lot Start Lot End Starting Time CEST Description
1 393 11:30 CEST Coin single lots & collections
410 1924 13:30 CEST Stamp single lots

Saturday 27.05.2017

Lot Start Lot End Starting Time CEST Description
1950 3747 10:00 CEST Stamp collections
×
AIX-PHILA
×

Versteigerungsbedingungen

welche auch ohne besondere schriftliche Anerkennung gelten:

  1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig, im eigenen Namen auf fremde Rechnung gegen sofortige Bezahlung in € .
  2. Die (unverbindlichen) Steigerungssätze lauten:
    bis      50,- €       1,- € 
    bis      100,- €       2,- € 
    bis      200,- €      5,- € 
    bis     500,- €      10,- € 
    bis     1000,- €      20,- € 
    bis     2000,- €     50,- € 
    bis    5000,- €     100,- € 
    bis    10000,- €     200,- € 
    über    10000,- €     500,- € 
    Die Provision für den Versteigerer beträgt 20 % des Zuschlagpreises. Dazu kommen eine Losgebühr von € 1,50 je Los und bei Versand die anfallenden Kosten für Porto und Versicherung. Alle Aufgelder unterliegen der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19%. Bei Versand in Drittländer (außerhalb der EU) bzw. in EU-Mitgliedsländer bei vorheriger Angabe der USt.-ID-Nr. entfällt die Umsatzsteuer.
  3. Der Versteigerer kann die Erteilung des Zuschlages verweigern bzw. unter Vorbehalt vornehmen. Außerdem kann er Lose zurückziehen, umgruppieren oder aufteilen.
  4. Der Zuschlag wird nach dreimaligem Aufruf des Höchstgebotes erteilt. Bei Missverständnissen kann der Versteigerer das Los erneut aufrufen, bei gleich hohen schriftlichen Geboten entscheidet der chronologische Eingang. Der Zuschlag verpflichtet den Käufer zur Abnahme, wobei das Eigentum an den gekauften Losen erst nach der Zahlung des Kaufpreises, die Gefahr jedoch bei Zuschlag auf ihn übergeht. Ebenso erfolgt die Zustellung auf Gefahr und Rechnung des Käufers.
  5. Zahlung und Provision sind bei Saalkäufern sofort, bei schriftlichen Geboten mit Zustellung der Auktionsrechnung fällig. Der Bieter haftet für den Rechnungseingang, auch wenn er für Dritte bietet. Beträge, die 10 Tage nach Zustellung der Rechnung noch nicht beim Auktionator eingegangen sind, unterliegen einem Säumniszuschlag von 2 %, sowie Verzugszinsen von 1 % je angefangenem Monat. Nach Ablauf der Zahlungsfrist kann der Auktionator ohne Benachrichtigung das Los freihändig verkaufen, wobei ein Mindererlös ohne gleichzeitigen Anspruch auf einen Mehrpreis zusammen mit den übrigen anfallenden Kosten zu Lasten des ursprünglichen Käufers geht.
  6. Die Beschreibung aller Lose ist mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen, jedoch ohne Verbindlichkeit. Reklamationen jeglicher Art müssen spätestens 8 Tage nach Erhalt bzw. Zustellung beim Auktionator eingegangen sein. Alle Marken müssen im ursprünglichen Zustand sein und dürfen keinerlei Veränderungen (Ablösen, Behandlung mit Chemikalien usw.) aufweisen. Eine Ausnahme bildet lediglich das Signum eines Verbandsprüfers. Der Versteigerer kann verlangen, dass für jede Reklamation ein Attest eines anerkannten Prüfers beigebracht wird. Wird vom Käufer die Begutachtung durch einen Prüfer und so eine Verlängerung der Reklamationsfrist gewünscht, so hat er dies dem Versteigerer sofort anzuzeigen. Hierfür anfallende Kosten werden bei negativem Befund auf Rechnung des Einlieferers erledigt. Nach Auszahlung des Erlöses können weitere Reklamationen nur noch gegen den Einlieferer geltend gemacht werden, wobei die Namhaftmachung beider Seiten gewährleistet ist.
  7. Angegebene Katalogberechnungen gelten stets als circa ohne jede Verbindlichkeit für den Auktionator. Sammlungen, Lots und Posten werden verkauft wie besehen und können nicht Gegenstand von Reklamationen sein. Bei berechtigten Reklamationen wird der Kaufpreis zurückgezahlt; weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.
  8. Schriftliche Aufträge werden stets interessewahrend, d.h. nicht aufgrund eines Höchstgebotes, sondern nach o.g. Steigerungssätzen ausgeführt. Durch Abgabe des Gebotes, auch dann, wenn kein dafür vorgesehenes Formular verwendet wird, werden diese Versteigerungsbedingungen in vollem Umfang anerkannt.
  9. Der Versteigerer behält sich vor, ohne besondere Angabe von Gründen Personen von der Auktion auszuschließen. Das gilt vor allem für solche, die während der Versteigerung stören, Handel treiben oder tauschen.
  10. Ansprüche jeder Art gegenüber dem Auktionator oder dem Einlieferer erlöschen nach 6 Monaten beginnend mit dem ersten Tag des der Auktion folgenden Monats.
  11. Für den Nachverkauf gelten die Versteigerungsbedingungen, das Fernabnahmegesetz findet hierbei keine Anwendung.
  12. Gerichtsstand ist Aachen.
×

Information for Online Disputes

"Online Dispute Resolution" (ODR platform by EU regulation)

Link to EU online dispute resolution (splatform)

Information according to Paragraph. 14 of EU Regulation no. 524/2013 (ODR Regulation)


Information for online dispute resolution: The European Commission presents an Internet platform for online dispute settlement (so-called "ODR platform") as a focal point for the extrajudicial settlement of disputes concerning contractual obligations arising from online contracts on goods or services used.

The EU Commission OS platform can be accessed at the link: https://ec.europa.eu/consumers/odr

We can be reached via e-mail address: info@aixphila.de

Imprint

Company: Aix-Phila Briefmarken GmbH
Lothringerstraße 13
D-52062 Aachen
Director: Hinrich Osterloh
E-Mail: info@aixphila.de
Phone: +49 (0)241 / 33 99 5
Fax: +49 (0)241 / 33 99 7
Bank: Sparkasse Aachen
IBAN: DE45 3905 0000 0004 9322 24
SWIFT-BIC: AACSDE33
Turnover Tax ID No.: DE 153211833
Partners: Stefan Jopke
Andreas Kaufmann
Hinrich Osterloh
Manfred Wagener
Registered Business Number: HRB 5350, Aachen
Responsible for Content:   
(in accordance with § 6 MDStV)
Andreas Kaufmann
×