Phil. Bibliothek Hamburg wieder im sicheren Wasser!

27.05.15 | Kategorien: Aktuell, Artikel

(wm) „Rettung geschafft, Ziel erreicht!“ – So könnte man ein Schreiben der Vorsitzenden der Phil. Bibliothek Hamburg, Sabine Schwanke, interpretieren, mit dem sie den neuen – von der Miete her preiswerteren – Standort der Bibliothek in der Basedowstr. 12, Hintergebäude, 20537 Hamburg bekannt gab... ...mehr

London 2015: Das neue FFE-Journal (Band 18) ist erschienen!

27.05.15 | Kategorien: Aktuell, Artikel

(wm) Jonas Hällström betreute zum zweiten Mal einen neuen Band dieser seit vielen Jahren erscheinenden Buchreihe, die die schwedische Firma Postiljonen mit Unterstützung der AIEP, des Internationalen Verbandes philatelistischer Experten und Förderung namhafter internationaler Auktionshäuser, herausbringt... ...mehr

Jan Hus und sein Weg nach Konstanz

27.05.15 | Kategorien: Aktuell, Artikel

Der Philatelisten-Verein Konstanz e.V. präsentiert vom 1. Juni bis 31. Juli 2015 in einer Dauerausstellung in der Galerie der Volkshochschule Konstanz, Katzgasse 7, eine philatelistische Dokumentation über Jan Hus und seinen Weg nach Konstanz... ...mehr

Litauen: Münzprägung im Großfürstentum Litauen

01.04.15 | Kategorien: Aktuell, Artikel

(mm) Mit einer 50-Euro-Goldmünze (999/1.000, Auflage: 5.000 in PP) erinnert Litauen an die Geschichte der Münzprägung im Großfürstentum. Es handelt sich hierbei um die erste Gedenkmünze Litauens seit der Einführung des Euros zu Beginn dieses Jahres. Die Rückseite zeigt eine Vielzahl symmetrisch angeordneter alter Münzen in Kleindarstellung sowie die Wertangabe, Staatsbezeichnung und Ausgabejahr. Vorderseitig ist eine Bildkomposition eines Prägestempels zu sehen, die in gleichen Teilen links einen alten sowie rechts einen neuen Prägestempel mit dem Motiv des Wappenreiters „Vytis“ miteinander verbindet. Wie für einen Prägestempel üblich sind die Wappen sowie die Staatsbezeichnung spiegelbildlich wiedergegeben. ...mehr

Irland: 15 Euro Nobelpreisträger Ernest Walton

01.04.15 | Kategorien: Aktuell, Artikel

(mm) Die zweite Ausgabe der Serie „Irische Wissenschaftler und Erfinder“ – eine 15-Euro-Silbermünze (925/1.000, Auflage: 6.000 in PP) – ist dem Physiker Ernest Walton gewidmet. 1951 erhielt dieser gemeinsam mit seinem Kollegen John Cockcroft den Nobelpreis für Physik für den Bau des ersten nuklearen Teilchenbeschleunigers. Den physikalischen Vorgang, welchen diese Maschine ermöglicht, veranschaulicht die Münzrückseite. Hier sehen wir, wie ein beschleunigtes Proton den Kern eines Lithiumatoms spaltet, wodurch eine Energiemenge freigesetzt wird. Zudem lesen wir die Nominale, den Namen des irischen Nobelpreisträgers sowie die Jahresangabe „1932“, die sich auf eben jenes Jahr bezieht, in dem es den Wissenschaftlern erstmals gelungen war den Kern eines Lithiumatoms mit beschleunigten Protonen zu zerstören. Die Vorderseite zeigt die irische Harfe umgeben von der Staatsbezeichnung und dem Ausgabejahr. ...mehr