Rauhut & Kruschel GmbH: Rauhut & Kruschel GmbH - 186. Auktion Auktion ist bereits beendet!
Bundesfestung Luxemburg: 1 Sgr. rosa im Dreierstreifen nebst 2 Sgr. dunkelblau auf Couvert mit NS "1520" und Ra2 "Trier" als Wertbrief nach Friedrichsroda. Der Wertbrief stammt aus der Bundesfestung Luxemburg, der Transport zwischen der Bundesfestung und dem Postamt in Trier wurde bei Fahrpostsendungen durch zwei private Spediteure übernommen, dies vorderseitig durch den schwarzen K1 "PRIVAT-POST-EXPEDITION WIRTGEN LUXEMBURG" und den blauen Ovalstempel "PRIVAT POST UNTERNEHMUNG TRIER UND LUXEMBURG J. RECKING" dokumentiert. Frankierte Fahrpostbriefe aus der Bundesfestung sind von größter Seltenheit, mit dieser Stempelkombination keine handvoll bekannt (siehe vergleichbares Stück, Los 343, 10. Boker, Zuschlag 26.000,- DM). Beim vorliegenden Brief sind sämtliche Marken tadellos, der Empfängername und -Ort wurde entfernt, davon auch kleiner Teil des Neben-Ra2 betroffen. Preußen-Rarität, zuletzt versteigert Kruschel 1974. Foto siehe Titelseite
Startpreis: 1000.00
Die Auktion ist bereits beendet.
Unten aufgelistet finden Sie ähnliche Lose aus aktuellen Auktionen und Festpreislisten.

Suchergebnis für alle Anbieter

LIVE!

Ihre Abfrage enthält Positionen aus dem Dritten Reich

Bitte beachten Sie §86 und §86a Strafgesetzbuch

Durch Bestätigen dieser Meldung versichern Sie, die Philasearch Datenbank und die in Ihr enthaltenen Angebote und Abbildungen aus der Zeit des III. Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken zu erwerben (§86 und §86a Strafgesetzbuch). Sämtliche Angebote aus dieser Zeit, werden nur unter diesen Voraussetzungen abgegeben.

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, müssen Sie dieser Meldung nur einmal zustimmen.

Aktuelle Zeit: 20.03.2019 - 22:49 Uhr MET