Württembergisches Auktionshaus 137. Versteigerung
06. November - 05. Dezember 2020
7. November 2020 11:30 CETLIVE!

Losnummer suchen

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: info@briefmarkenauktion.de



Auktionstermin: 7. November 2020
LIVE! ab: 7. November 2020 11:30 CET

Württembergisches Auktionshaus
Joachim Erhardt GmbH
Relenbergstr. 78
70174 Stuttgart
Tel.: 0711-228 505
Fax: 0711-228 50 80

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Überweisung
  • VISA-Card
  • Master/Euro-Card
  • Amex
  • Euro-Schecks
  • Nachnahme

Zeitplan
Weitere Infos zur Auktion
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Datenschutzbestimmungen
Informationen zur Online-Streitschlichtung

Besondere Auktionsbedingungen:

Auf den Zuschlagspreis hat der Käufer eine Provision von 22% sowie 2 Euro pro Los zu zahlen. Nur auf die Provision und Losgebühr wird die gesetzliche Mehrwertsteuer erhoben. Bei mit "+" markierten Losen fallen zusätzlich Importspesen in Höhe von 7% an. Bei Losen, welche mit "•" hinter der Losnummer...mehr

Auf den Zuschlagspreis hat der Käufer eine Provision von 22% sowie 2 Euro pro Los zu zahlen. Nur auf die Provision und Losgebühr wird die gesetzliche Mehrwertsteuer erhoben. Bei mit "+" markierten Losen fallen zusätzlich Importspesen in Höhe von 7% an. Bei Losen, welche mit "•" hinter der Losnummer gekennzeichnet sind, hat der Käufer eine ermäßigte Provision von 15% sowie Mehrwertsteuer auf Zuschlag, Provision und Losgebühr zu zahlen Jegliche Mehrwertsteuer entfällt für Käufer aus Drittländern (außerhalb der Europäischen Union), sofern die Ware durch uns ausgeführt wird bzw. sobald vom Käufer der ordnungsgemäße Ausfuhrnachweis erbracht wurde. Ausfuhrlieferungen in EU-Länder können bei Vorlage der gesetzlichen Vorraussetzungen von der Mehrwertsteuer befreit sein (Geschäftskunden mit Umsatzsteuer-ID-Nummer). Kosten für Versand und Versicherung werden nach Aufwand gesondert berechnet.

Los 579 Altdeutschland Bayern

  • Michel4I
Beschreibung

Ersttagsverwendung der 6 Kr. rötlichbraun: 6 Kr., makellos frisches und breitrandiges Luxusstück auf grünem Briefstück mit ideal aufgesetztem L2 MÜNCHEN 1. NOV 1849, dem ersten Verwendungstag der bayerischen Freimarken. Der 1.November 1849 war ein Feiertag, an dem nur die Postämter der großen Städte geöffnet hatten, was die außerordentliche Seltenheit von Ersttags-Abstempelungen erklärt. Nahezu alle bekannten Belegstücke dieser Art sind mit 3-Kr.-Marken frankiert. Vorliegendes Briefstück mit der Mi.4I stellt daher eine ganz bemerkenswerte Bayern-Rarität dar, Fotoattest Brettl

Jetzt bieten

Zum Vergrößern klicken

Liveauktion Ausruf

10000.00 EUR

Ende der Gebotsabgabe:

Samstag 07.11.2020, 09:30 CET

Aktuelle Uhrzeit (MET): 30.10.2020 - 11:17