Südphila Peter Feuser 94. Auktion
29. Mai 2021

Losnummer suchen

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: feuser-auktionen@t-online.de


Peter Feuser Auktionen


Auktionstermin: 29. Mai 2021

Peter Feuser Auktionen
Haussmannstr. 30
70188 Stuttgart

Tel: 0711 – 24 75 24
Fax: 0711 – 23 51 08

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Rechnung
  • Überweisung
  • Euro-Schecks

Zeitplan
Weitere Infos zur Auktion
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Datenschutzbestimmungen
Informationen zur Online-Streitschlichtung

Auktionsbedingungen:

Der Versteigerer erhält vom Käufer eine Provision von 20% des Zuschlagpreises sowie 2,- pro Los. Bei schriftlichen Bietern wird das Porto und die Versicherungspauschale gesondert berechnet. Auf die Provision sowie die Nebenkosten wird die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19% erhoben. Für...mehr

Der Versteigerer erhält vom Käufer eine Provision von 20% des Zuschlagpreises sowie 2,- pro Los. Bei schriftlichen Bietern wird das Porto und die Versicherungspauschale gesondert berechnet. Auf die Provision sowie die Nebenkosten wird die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19% erhoben. Für Auslandskäufe, die wir direkt in das Nicht-EG-Ausland senden, entfällt die MwSt. Ausnahmen gem. der neuen EWG-Gesetze.
Im Nachverkauf werden Untergebote bis 10% akzeptiert.

Los 348 Altdeutschland Württemberg

  • Michel2aI
Beschreibung

3 Kr. a. gelb,hervorragend breitrandig (links Nebenmarke) auf frischem Firmenbrief mit vorbildlich klarem blauem L2 AALEN 14.OCT.1851 nach Neuburg/Donau (Bayern), rs. bayer. Segmentstempel NOERDLINGEN 15.10. und NEUBURG A./D. vom 16.10.(1851), es handelt sich hierbei um den großartigsten aller bekannten Ersttags- und Vorersttagsbriefe, eine Fata Morgana, bisher unbekannt, einer der wertvollsten Briefe der Kreuzerzeit und ein Schlüsselstück für die Württemberg-Philatelie von unschätzbarem Wert.
Der Brief zeichnet sich zudem durch etliche Besonderheiten aus: er hat vollen Inhalt des Kön. Hüttenamtes Oberkochen vom 13.10.1851 und trägt vorderseitg bereits einen "Franco"-Vermerk, d.h. die neuartigen "Freimarken" lagen dem Hüttenamt bereits mindestens zwei Tage vor dem offiziellen Erscheinen der Marken vor. Der Brief ist ins Ausland gerichtet und trägt wunderbar aufgesetzte Stempel (im Attest wird der guten Ordnung halber ein minimaler natürlicher Stempeldurchschlag erwähnt, der mit bloßem Auge nicht sichtbar ist und der u.E. keinen Mangel darstellt).
Das Auftauchen dieses Vorersttagsbriefes aus einem Mittelzentrum ist sensationell (Aalen erhielt beispielsweise keine 70-Kreuzer-Marken, und die wenigen anderen bekannten Briefe stammen aus den Großstädten Heilbronn und Stuttgart). Besonders bemerkenswert ist auch der Umstand, dass der Brief den Stempel des ersten Postorts Württembergs im Alphabet trägt.
Ein schönerer Beginn einer bedeutenden Württemberg-Sammlung ist schlechterdings nicht vorstellbar. Attest Heinrich

Jetzt bieten

Zum Vergrößern klicken

Saalauktion

Ausruf

50000.00 EUR

Ende der Gebotsabgabe:

Samstag 29.05.2021, 09:00 CEST

Aktuelle Uhrzeit (MET): 14.05.2021 - 00:17