Christoph Gärtner 51. Auktion
12. - 22. Oktober 2021
19. Oktober 2021 09:00 CESTLIVE!

Losnummer suchen

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: info@auktionen-gaertner.de


Impressum

Auktionhaus Christoph Gärtner GmbH & Co KG
Steinbeisstraße 6+8
74321 Bietigheim-Bissingen
 
Telefon: +49 – (0) 7142 -789 400
Fax: +49 – (0) 7142 -789 410
Email: info @auktionen-gaertner.de
Internet: www. auktionen-gaertner.de
 
Sitz: 71732 Tamm
Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart HRA 301183
USt-IdNr: DE 244 077 995
 
Persönlich haftende Gesellschafterin:
Auktionshaus Christoph Gärtner Verwaltungs-GmbH
Sitz:  71732 Tamm
Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart HRB 302375
Geschäftsführer: Christoph Gärtner
 
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §6 MDStV: Christoph Gärtner, Stephan Jürgens

Gärtner Christoph Auktionshaus


Auktionstermin: 21. - 22. Oktober 2021

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG
Steinbeisstr. 6 + 8
74321 Bietigheim-Bissingen
Germany

Tel.:07142/789-400 International +49 7142/789-400
Fax:07142/789-410 International +49 7142/789-410

Zahlungsmöglichkeiten:

Rechnung
Überweisung
VISA-Card
Master/Euro-Card
Euro-Schecks
US-$ Schecks

Zeitplan
Weitere Infos zur Auktion
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Datenschutzbestimmungen
Informationen zur Online-Streitschlichtung

Auktionsbedingungen:

Der Versteigerer erhält vom Käufer ein Aufgeld von 23,8% des Zuschlagspreises sowie 2,- Euro pro Los. Für Lose, die  mit  (R) gekennzeichnet sind, wird für den Zuschlagspreis und das Aufgeld die gesetzliche Umsatzsteuer erhoben. Lose mit (D) gekennzeichnet unterliegen der Differenzbesteuerung nach...mehr

Der Versteigerer erhält vom Käufer ein Aufgeld von 23,8% des Zuschlagspreises sowie 2,- Euro pro Los. Für Lose, die  mit  (R) gekennzeichnet sind, wird für den Zuschlagspreis und das Aufgeld die gesetzliche Umsatzsteuer erhoben. Lose mit (D) gekennzeichnet unterliegen der Differenzbesteuerung nach §25a UStG; es erfolgt kein gesonderter Umsatzsteuerausweis. Bei Zusendung der Ware werden Porto und Versicherungspauschale zuzüglich gesetzlicher  Umsatzsteuer gesondert in Rechnung gestellt. Käufe, die in ein umsatzsteuerliches Drittland ausgeführt werden, sind  von der Umsatzsteuer befreit. Steuern/Abgaben für die Einfuhr der Käufe im Zielland gehen zu Lasten des Käufers.

Los 13716 D Altdeutschland Bayern

  • Michel1, 1, 4, 8, 13, 21, 26, 28, 32, 35, II, 43, 44-61, 1, 2, 10-13y, 38-40
Beschreibung

1849/1920, sehr gehaltvolle Sammlung mit zahlreichen Spitzenwerten in zwei großen Steckalben, dabei die Quadratausgaben beginnend mit drei "Schwarzen Einsern", u.a. MiNr.1 I a und 1 II a je gest. sowie MiNr.1 I a mit Plattenfehler VIII ungebraucht, dazu MiNr.4 I gest. und auf Briefstück, MiNr.8 II gest., MiNr.13 b mit seltener Entwertung durch geschlossenen Mühlradstempel etc., die Wappenausgabe mit MiNr.21 c gest., weiterhin zwei gestempelte Exemplare der MiNr.26 X, ein postfrisches Zwischenstegpaar MiNr.28 Y ZW, MiNr.32 c als EF auf Drucksachenkarte, MiNr.35 mit Plattenfehler III gest., die Pfennigzeit u.a. mit unverausgabter 3 Pf braun auf Postscheckpapier (MiNr.II), Luitpold in Type I+II komplett, Ludwig mit allen Aufdruckmarken gezähnt u. ungezähnt, Dienstmarken u.a. mit MiNr.43 y auf Briefstück, MiNr.44-61 'Bayern-Abschied' gest., Portomarken mit MiNr.1 auf Briefvorderseite, MiNr.2 X auf Briefstück, MiNr.10-13y U postfrisch usw., Portofreiheitsmarken MiNr.38-40 auf Einschreibebrief, Flugpostmarke MiNr.F I postfrisch, Flugpostganzsachen SFP 1 u. SFP 2 je gebraucht sowie viele weitere interessante Stücke und Besonderheiten. Sehr reichhaltiges und attraktives Liebhaberobjekt mit hohem Anspruch an ausgesuchter Qualität (Kabinett, Luxus), anbei 12 Fotoatteste und ca.30 Befunde u.a. Sem, Schmitt, Stegmüller, Dr.Helbig. (A2)

Jetzt bieten

Zum Vergrößern klicken

Auktion Nachverkauf

Ausruf

18000.00 EUR

D) Los unterliegt der Differenzbesteuerung nach §25a UStG; es erfolgt kein gesonderter Umsatzsteuerausweis.

Ende des Nachverkaufs:

Dienstag 30.11.2021, 12:00 CET

Aktuelle Uhrzeit (MET): 28.11.2021 - 18:07