Christoph Gärtner 50. Auktion
21. - 26 Juni 2021
9. Juni 2021 09:00 CESTLIVE!

Losnummer suchen

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: info@auktionen-gaertner.de


Impressum

Auktionhaus Christoph Gärtner GmbH & Co KG
Steinbeisstraße 6+8
74321 Bietigheim-Bissingen
 
Telefon: +49 – (0) 7142 -789 400
Fax: +49 – (0) 7142 -789 410
Email: info @auktionen-gaertner.de
Internet: www. auktionen-gaertner.de
 
Sitz: 71732 Tamm
Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart HRA 301183
USt-IdNr: DE 244 077 995
 
Persönlich haftende Gesellschafterin:
Auktionshaus Christoph Gärtner Verwaltungs-GmbH
Sitz:  71732 Tamm
Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart HRB 302375
Geschäftsführer: Christoph Gärtner
 
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §6 MDStV: Christoph Gärtner, Stephan Jürgens

Gärtner Christoph Auktionshaus


Auktionstermin: 21. - 26. Juni 2021
LIVE! ab: 26. Juni 2021 09:00 CEST

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG
Steinbeisstr. 6 + 8
74321 Bietigheim-Bissingen
Germany

Tel.:07142/789-400 International +49 7142/789-400
Fax:07142/789-410 International +49 7142/789-410

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Rechnung
  • Überweisung
  • VISA-Card
  • Master/Euro-Card
  • Euro-Schecks
  • US-$ Schecks

Zeitplan
Weitere Infos zur Auktion
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Datenschutzbestimmungen
Informationen zur Online-Streitschlichtung

Auktionsbedingungen:

Der Versteigerer erhält vom Käufer ein Aufgeld von 23,8% des Zuschlagspreises sowie 2,- Euro pro Los. Für Lose, die  mit  (R) gekennzeichnet sind, wird für den Zuschlagspreis und das Aufgeld die gesetzliche Umsatzsteuer erhoben. Lose mit (D) gekennzeichnet unterliegen der Differenzbesteuerung nach...mehr

Der Versteigerer erhält vom Käufer ein Aufgeld von 23,8% des Zuschlagspreises sowie 2,- Euro pro Los. Für Lose, die  mit  (R) gekennzeichnet sind, wird für den Zuschlagspreis und das Aufgeld die gesetzliche Umsatzsteuer erhoben. Lose mit (D) gekennzeichnet unterliegen der Differenzbesteuerung nach §25a UStG; es erfolgt kein gesonderter Umsatzsteuerausweis. Bei Zusendung der Ware werden Porto und Versicherungspauschale zuzüglich gesetzlicher  Umsatzsteuer gesondert in Rechnung gestellt. Käufe, die in ein umsatzsteuerliches Drittland ausgeführt werden, sind  von der Umsatzsteuer befreit. Steuern/Abgaben für die Einfuhr der Käufe im Zielland gehen zu Lasten des Käufers.

Los 269 D Österreich Ausgabe 1867

  • MichelMi. 67
Beschreibung

1867, 3 Kreuzer FARBFEHLDRUCK, 3 Kreuzer rot statt grün, Brief aus "KÖBANYA 8.9.1867" nach Wien, Einzelfranktur mit zentrischer Abstempelung und deutlichem Wertschild aus der Pfeiffer-Korrespondenz. Dieser Druckfehler entstand im Frühjahr/Sommer 1867. Ein Druckstock der 3 Kronen wurde versehentlich in die 10er-Druckplatte der 5 Kreuzer eingefügt. Nach dem Versand der fehlerhaften Bögen nach Ungarn, wurde der Fehler entdeckt und einige Monate später wurden die Bogen zurückgezogen. - Der Fehler wurde Ende der 1930er Jahre entdeckt. Es sind 2 Briefe, ein Briefstück und 3 Einzelmarken bekannt. Der vorliegende Brief ist der qualitativ beste und eine der JUWELEN in der Weltphilatelie.
Dieses Stück ist durchaus vergleichbar mit dem legendärem Baden-Fehldruck auf Brief, von dem auch nur 2 Stücke bekannt sind - ein Brief im Postmuseum Berlin und der andere wurde erst kürzlich in der Erivan Haub Raritätenauktion von 1,26 Millionen Euro Zuschlag verkauft.
Weiteres siehe ausführliches Fotoattest Dr. Ulrich Ferchenbauer ÷ 3 KREUZER COLOUR ERROR 1867; 3 Kreuzer red instead of green: Cover from "KÖBANYA 8.9.1867" to Vienna, single franking with centric cancellation and clear denomination, from the Pfeiffer Company correspondence. This printing error occured in spring/summer 1876: One block of the 3 Kr. value was replaced in the plate of 100 of the 5 Kreuzer stamp. After the shipping of the faulty sheets to Hungary, the error was discovered and some months later the sheets were withdrawn.
The error was discovered in the late 1930s. Currently there are two covers, one piece and three single stamps in existence. This cover is the finest and one of the prestigious rarities of the world of philately.
Further detailed information see certificate Dr. Ulrich Ferchenbauer

Jetzt bieten

Zum Vergrößern klicken

Liveauktion

Ausruf

350000.00 EUR

D) Los unterliegt der Differenzbesteuerung nach §25a UStG; es erfolgt kein gesonderter Umsatzsteuerausweis.

Ende der Gebotsabgabe:

Samstag 26.06.2021, 09:30 CEST

Aktuelle Uhrzeit (MET): 20.06.2021 - 01:42