• Adresse
    Herbert Geier
    Bärengasse 4A
    96231 Bad Staffelstein

    Tel.: 09573 / 1870
    Fax: 09573 / 239427
    E-Mail: info@geier-auktionen.de
    Web: http://www.geier-auktionen.de
  • Über Geier Auktionen

    Nach der Lehre bei der Fa. Axtner und seinem Tode dann 1985 selbständig gemacht mit eigener Auktion.
    Inwischen weltweiten Kundenbestand von über 40.000 Sammlern, dabei alleine Katalogversand an fast 11.000 Emailadressen
    Angebot von Marken und Belegen weltweit., aber auch Sondergebiete wie Werbemarken, Privatpost, Fiskalphilatelie, umfangreiches Angebot jeweils an Postgeschichte und Portostufen.
    Neben der Mitgliedschaft im APHV und Auktionatorenverband (BDB) in zahlreichen Vereinen und Arbeitsgemeinschaften, teils Gründungsmitglied wie bei ARGE Privatpost oder auch Fiskalmarken.

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Rechnung
  • Überweisung
  • Paypal
  • Euro-Schecks
  • Nachnahme

Impressum und Information zur Online-Streitschlichtung

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Die Online-Streitbeilegungsplattform (kurz „OS-Plattform“) als Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmer,

welche aus online geschlossenen Rechtsgeschäften erwachsene Streitigkeiten außergerichtlich beilegen möchten,

ist unter dem folgendem Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr/


Impressum

Datenschutz

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Homepage. Der Schutz Ihrer Privatsphäre und der personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen und wir möchten, daß Sie sich beim Besuch unserer Homepage sicher fühlen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit dem Inhalt dieser Datenschutzerklärung und der Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO).

Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten auf:

Datenschutzerklärung

I. Unternehmen

Auktionen Herbert Geier, Bärengasse 4a, 96231 Bad Staffelstein
bzw.: Postfach 1308, 96227 Bad Staffelstein
Telefon: 09573 1870, Fax: 09573 239427
Email: info@geier-auktionen.de
Homepage: www.geier-auktionen.de

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer, wenn Sie uns diese im Rahmen einer Anforderung (Katalog, Newsletter), Bestellung oder Bieterauftrages oder eines sonstigen Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder Email) freiwillig mitteilen, grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website, sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich oder notwendig ist (Inserate in Fachzeitschriften wegen Suche nach Sammlungsgegenständen) und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Die Erhebung der Daten erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Folgende Rechtsgrundlagen bestehen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (DSGVO): Einwilligung Vertragserfüllung oder vorvertragliche Maßnahmen rechtliche Verpflichtung sind zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegen das erstgenannte Interesse nicht

Datenweitergabe

Zur Vertragserfüllung geben wir Ihre Daten an das mit der Erstellung uns Versand beauftragen Unternehmens (Druckerei, Versanbeauftragter) weiter, sofern dies zur Lieferung erforderlich ist. Bei Lastschriftzahlung geben wir die zur Zahlung erforderlichen und hierfür erhobenen Daten an das betreffende Kreditinstitut bzw. Zahlungsdienstleister weiter. Sofern der Zahlungsdienstleister selbst diese Daten erheben sollte und Sie dort ein Konto anlegen, müssen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten dort anmelden. Es gilt dann dessen Datenschutzerklärung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn der Löschung eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist z.B. aus der Abgabenordnung und dem Handelsgesetzbuch oder Steuerrecht entgegensteht. Grundsätzlich speichern wir Ihre Daten 10 Jahre.

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:
über den Browsertyp und die verwendete Version
das Betriebssystem des Nutzers
den Internet-Service-Provider des Nutzers
die IP-Adresse des Nutzers
Datum und Uhrzeit des Zugriffs
Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
Aufgrund von gesetzlichen Vorschriften ist es uns erlaubt, die Daten und Logfiles vorübergehend zu speichern.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Nutzung der Homepage an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Daten werden bis zum Ende der jeweiligen Sitzung von uns gespeichert und dann automatisch gelöscht. Da diese Daten für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich sind, haben Sie als Nutzer keine Möglichkeit, der Verarbeitung zu widersprechen.

III. Newsletter

Auf unserer Homepage besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren zur Informationen rund um die jeweilige aktuelle bzw. kommende Auktion, Hinweise auf evtl. Fehllistenbearbeitungen, usw. Dabei werden bei Ihrer Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Hierbei handelt es sich um folgende Daten:

IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung Name, Adresse (je Pflichtangaben), Telefon und Fax (soweit angegeben) Sammelgebiete (soweit angegeben) und Emailadresse (Pflichtangabe) Einwilligung (Voreinstellung im Kontaktformular)

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht, außer bei Geschäftsübergabe der Firma (Verkauf der Firma oder neuer Inhaber/-in). Diese Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters genutzt. Soweit für die Anmeldung und für den Versand des Newsletters personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, so dient dies dem Zweck, einen Missbrauch der Dienste zu verhindern und den Newsletter zuzustellen. Ihre Daten werden gelöscht bzw. gesperrt, wenn Sie nicht mehr für die Zweckerreichung erforderlich sind. Die Emailadresse wird solange gespeichert, wie Sie unseren Newsletter nicht abgemeldet haben. Die Abmeldung kann durch die Rücksendung mit dem Hinweis „bitte löschen“ erfolgen bzw. den Abmeldelink in jedem Newsletter (siehe auch unter Punkt II – Datenlöschung).

IV. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Auf unserer Webseite finden Sie auch ein Kontaktformular. Dieses kann zur elektronischen Kontaktaufnahme genutzt werden. Die darin eingegebenen Daten werden von uns verarbeitet. Folgende Daten werden im Rahmen der Kontaktaufnahme verarbeitet gemäß Art. 15 DSGVO:

IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Eingabe
Emailadresse
Name
Zusatzbemerkungen bei Kontaktaufnahme

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorganges Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Sie können zur Kontaktaufnahme auch unsere Emailadresse nutzen. Ihre Email wird bei uns verarbeitet. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist eine Einwilligung. Sollten Sie den Kontakt zu uns suchen, um einen Vertrag abschließen, so ist die Rechtsgrundlage die Vertragserfüllung oder eine vorvertragliche Maßnahme. Zweck der Dateneingabe in das Kontaktformular ist die Kontaktaufnahme zu uns. Die Daten werden gelöscht bzw. gesperrt, wenn der Zweck der Datenverarbeitung erreicht ist. Dies kann bei der Kontaktaufnahme von den Umständen des Einzelfalls abhängen. Möglicherweise steht der unmittelbaren Löschung eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist entgegen. Sie können Ihre Einwilligung uns gegenüber widerrufen.

V. Verwendung von Google Maps

Diese Website benutzt Google Maps zur Darstellung eines Lageplanes. Google Maps wird von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie der Nutzung der automatisch erhobenen sowie der von Ihnen eingegeben Daten durch Google, einer seiner Vertreter oder Drittanbieter einverstanden. Die Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter Nutzungsbedingungen für Google Maps. Ausführliche Details finden Sie im Datenschutz-Center von google.de: Transparenz und Wahlmöglichkeiten sowie Datenschutzbestimmungen. Link zu den Nutzungsbedingungen: https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html Link zu den Datenschutzbestimmungen: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

VI. Einsatz von Cookies

Diese Website erfüllt die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch die Verwendung von Cookies können Internetseiten nutzerfreundlich, effektiv und sicherer gemacht werden gemäß DSGVO. Dabei werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt (Hilfsmenue des Browsers). Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden unter folgenden (gängigsten) Links:
Internet Explorer: http://windows.microsoft.com/de-de/helps/1742/windows-internet-explorer-delate-manage-cookies
Firefox: https://support.mozilla.org/de(kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647
Opera: http://help.oper.com/windows/10.20/de/cookies.html
Safari: https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE
Evtl. weitere Links auf Grund Ihres Betreibers und Browsers möglich, siehe dann dort

Chrome: Klicken Sie oben neben der Adresszeile auf das Schloss (bei SSL-zertifizierten Seiten) bzw. das Informations-Symbol (i). Wählen Sie „ [Zahl] werden verwendet“. Firefox: Klicken Sie links oben neben der Webadresse auf das Symbol. Folgen Sie dem Klickfeld nach rechts und wählen Sie „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung befindet sich unter „Datenschutz & Chronik“ Internet-Explorer: Wählen Sie hinter dem Zahnrad-Symbol die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Verwaltungsoptionen für Cookies. Mit der Speicherung von Cookies ermöglichen Sie dieser Homepage inhaltliche und strukturelle Anpassung an die individuellen Besucherbedürfnisse. Webseiteneinstellungen werden zeitlich befristet gespeichert und bei erneutem Besuch abgerufen. Mit Anwendung der DSGVO 2018 sind Webmaster dazu verpflichtet, der unter https://eu-datenschutz.org/ veröffentlichten Grundverordnung Folge zu leisten und seine Nutzer entsprechend über die Erfassung und Auswertung von Daten in Kenntnis zu setzen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ist in Kapitel 2, Artikel 6 der DSGVO begründet.

VII. Rechte der betroffenen Person

Als Betroffener stehen Ihnen folgende Rechte uns gegenüber zu (Art. 16, 17, 18 20, 21 und 77 DSGVO):

Sie können Auskunft verlangen, welche personenbezogenen Daten welcher Herkunft über Sie zu welchem Zweck gespeichert sind. Ebenso müssen Sie darüber unterrichtet werden, wenn Ihre Daten an Dritte übermittelt werden. In diesem Fall ist Ihnen gegenüber über die Identität des Empfängers oder über die Kategorien von Empfängern Auskunft zu geben. Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, so können Sie Ihre Berichtigung oder Ergänzung verlangen. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken widersprechen. Für diese Zwecke müssen Ihre Daten dann gesperrt werden. Sie haben ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen; der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Sie können die Löschung bzw. Sperrung Ihrer Daten verlangen. Dies ist dann möglich, wenn die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung fehlt oder weggefallen ist. Gleiches gilt für den Fall, dass der Zweck der Datenverarbeitung durch Zeitablauf oder anderen Gründen entfallen ist. Bitte beachten Sie, dass einer Löschung eine bestehende Aufbewahrungsfrist oder andere schutzwürdige Interessen unseres Unternehmens entgegenstehen können. Auf Nachfrage teilen wir Ihnen dieses gerne mit. Sollten wir Ihre Daten öffentlich gemacht haben, so sind wir verpflichtet, jeden Empfänger darüber zu informieren, dass Sie die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien dieser personenbezogenen Daten verlangt haben. Sie haben zudem ein Widerspruchsrecht, wenn Ihr schutzwürdiges Interesse aufgrund einer persönlichen Situation das Interesse an der Verarbeitung überwiegt. Dies gilt aber dann nicht, wenn wir aufgrund einer Rechtsvorschrift zur Durchführung der Verarbeitung verpflichtet sind.

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen den Datenschutz verstößt. Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Widerspruchsrecht:

Sie können der Verarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, sofern wir zur Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegend berechtigten Interessen erhobenen personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung diese verarbeiten. Erfolgt die Datenverarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings, können Sie dieses Recht jederzeit wie oben beschrieben ausüben. Soweit die Verarbeitung zu anderen Zwecken erfolgt, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht nur bei Vorliegen von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, zu.

Nach Eingang Ihres Widerspruchrechtes werden Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter verarbeitet mit Einschränkung wenn rechtliche schutzwürdige Gründe vorliegen (z.B. steuerliche Aufbewahrungsfristen) oder Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen.

Für den Fall, daß die Daten nur zu Zwecken des Direktmarketings erhoben worden sind, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter zu diesen Zwecken verarbeitet.

Geschäftsbedingungen

Geier Auktionen


ALLGEMEINE VERSTEIGERUNGSBEDINGUNGEN

 

auch für schriftliche Gebotsabgabe, sowie Gebote per Telefax oder Email sowie bei telefonischer oder sonstiger mündlicher Gebotsabgabe, ebenso durch Dritte, auch wenn diese jeweils ohne schriftliche Bestätigung sind. (Bei Telefongeboten übernimmt der Auktionator keine Haftung für das Zustandekommen einer Telefonverbindung).

Die allgemeinen Versteigerungsbedingungen sind Bestandteil des Gebotsauftrages (Art. 246c Nr. EGBGB) und können sowohl im jeweiligen Auktionskatalog wie auch auf der Homepage (www.geier-auktionen.de) nachgelesen werden.

 

  1. Die Versteigerung ist öffentlich und freiwillig.

Der Versteigerer behält sich das Recht vor, bestimmte Personen von der Versteigerung auszuschließen.

 

2. Die Versteigerung erfolgt ausschließlich im fremden Namen und für fremde Rechnung.

Der Versteigerer ist berechtigt, alle Rechte des Einlieferers aus dessen Auftrag und aus dem Zuschlag im eigenen Namen geltend zu

machen. Mit dem Zuschlag kommt ein Kaufvertrag zwischen dem Einlieferer und dem Ersteigerer zustande.

 

  1. Den Zuschlag erhält der Höchstbietende.

Mit dem Zuschlag nach dreimaligem Ausruf kommt zwischen dem Einlieferer und dem Ersteigerer ein Kaufvertrag zustande. Der

Versteigerer ist rechtlich gehalten auf Verlangen des Einlieferer oder des Erwerber den jeweiligen anderen Vertragspartner namhaft zu

machen.

Der Versteigerer hat in begründeten Fällen das Recht, den Zuschlag zu verweigern, Lose zurückzuziehen, umzugruppieren, außerhalb

der Reihe anzubieten oder aufzuteilen. Ein Bieter bleibt an das abgegebene Gebot gebunden, wenn ein nachfolgendes Übergebot

ungültig ist oder vom Versteigerer sofort zurückgewiesen wird.

Bei Zweifeln, ob und an wen ein Zuschlag erteilt wurde, ob ein Übergebot übersehen oder ungültig ist bzw. vom Versteigerer

übersehen wurde, sowie bei allen unklaren Fällen, kann der Versteigerer das Los nochmals zum Ausruf bringen; ein erfolgter Zuschlag

ist mit erneutem Ausruf unwirksam.

Der Versteigerer kann unter Vorbehalt der Genehmigung des Einlieferers zuschlagen. Der Bieter bleibt dann an sein Gebot ab dem Tag

des Zuschlages für mindestens 6 Wochen gebunden, dies gilt auch für Untergebote und für den Nachverkauf.

Bei einem Zuschlag unter Vorbehalt kann das Los ohne Rückfrage an einen anderen Bieter abgegeben werden, der mindestens den

Limitpreis bietet.

Gehen für ein Los mehrere schriftliche Gebote in gleicher Höhe ein, die beim Ausruf des Loses nicht überboten werden, so erhält das

schriftliche Gebot den Zuschlag, das zuerst beim Versteigerer eingegangen ist. Zur Kontrolle des Eingangszeitpunktes erhalten alle

Gebotszettel einen Eingangsstempel. Sollten mehrere gleich hohe zu berücksichtigende Gebote für das gleiche Los unter dem gleichem

Datum registriert sein, so wird durch den Versteigerer das Gebot ausgelost, welches den Zuschlag erhält; das Losverfahren wird auf

dem Gebot vermerkt.

Mit dem Zuschlag kommt zwischen dem Versteigerer als Vertreter des Einlieferers und dem Bieter, dem der Zuschlag erteilt worden

ist, ein Kaufvertrag zustande.

 

  1. Die Kaufgelder hat der Käufer zuzüglich 20% Provision, Euro 2,-- Losgebühr, Porto und Versicherung sowie der Umsatzsteuer in gesetzlicher Höhe auf die Nebenkosten zu zahlen. Bei Sendungen in das Ausland ist ebenfalls die Umsatzsteuer in gesetzlicher Höhe auf die Nebenkosten fällig und kann nicht von der Rechnung abgesetzt werden. Der Zuschlagspreis selbst bleibt in beiden Fällen unversteuert.

Die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Lose stammen aus dem Nicht-EG-Ausland, mit einem Kringel (°) von inländischen Händlern. Bei den *-Losen wird bei inländischen Käufern sowie bei Bietern innerhalb der EG auf den Zuschlagspreis die gesetzliche Einfuhrumsatzsteuer von derzeit 7% bzw. bei °-Losen die Mehrwertsteuer von derzeit 19 % berechnet. Lose mit einem Strich (-) sind von einem inländischen Händler eingeliefert und unterliegen der Differenzbesteuerung.

 

  1. Schriftliche Aufträge werden interessewahrend nach den Steigerungssätzen (Ziffer 3) und jederzeit gewissenhaft, jedoch ohne Gewähr, ausgeführt. Die gebotenen Höchstbeträge werden nur soweit ausgeschöpft, als es nötig ist, sonstige Gebote zu überbieten. Gebote wie „bestens“, „auf jeden Fall“ u.ä. haben keinen unbedingten Anspruch auf Zuschlag. Bei Geboten mit „bestens“ kann der Versteigerer bis zum Vierfachen, bei Höchstgeboten (z.B. „höchst“, „auf jeden Fall“, „bis Ultimo“, „kaufen“) bis zum Zehnfachen des Ausrufpreises bieten.

 

  1. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Saalbieter haben die Kaufrechnung sofort auszugleichen; erstellte Rechnungen verstehen sich als vorläufig ausgestellt und gelten vorbehaltlich einer späteren Nachprüfung. Bei schriftlichen Bietern wird die Auktionsrechnung mit der Zustellung fällig.

Wer für Dritte bietet, muß seine Vertreterstellung vor Beginn der Versteigerung offenlegen; andernfalls kommt der Kaufvertrag mit dem Bieter zustande.

Der Versand der zugeschlagenen Lose zugleich mit der Übermittlung der Rechnung ist grundsätzlich ausgeschlossen.

Bei Überweisungen aus dem Ausland ist der Rechnungsbetrag in Euro auszuweisen; Schecks haben ebenfalls auf Euro zu lauten. Der Versteigerer kann die Zahlung zurückweisen, wenn die in fremder Währung ausgedruckte Summe den Rechnungsbetrag nicht deckt. Der Bieter hat bei Auslandsüberweisungen anfallenden Gebühren zu tragen, bei Auslandsschecks sind die Einreichungsgebühren zusätzlich zur Rechnungssumme zu addieren.

Bis zur vollständigen Zahlung – bei Zahlung durch Scheck bis zur Einlösung (Wechsel werden nicht angenommen) – bleiben die Lose Eigentum des Einlieferers. Ein Anspruch auf Herausgabe der ersteigerten Lose besteht erst nach vollständiger Zahlung.

 

  1. Ist der Käufer mit seiner Zahlung in Verzug, werden Zinsen in Höhe von 1 % pro angefangenen Monat berechnet. Der Zinssatz kann höher angesetzt werden, wenn der Versteigerer eine Belastung mit einem höheren Zinssatz nachweist; der Zinssatz beträgt aber mindestens 5 % über dem Basiszinssatz der EZB pro Jahr. Kommt der Käufer seiner Zahlungsverpflichtung nicht nach oder nimmt er die ersteigerten Lose nicht ab, so ist der Versteigerer nach Fristsetzung berechtigt, vom Käufer Schadensersatz in Höhe von 30 % des Zuschlagpreises (Ersatz für Einlieferer – und Käuferprovision) und entstandene Aufwendungen zu verlangen. Die Geltendmachung eines höheren, nachgewiesenen Schadens durch den Versteigerer bleibt unberührt.

Ratenzahlungen werden nur in Ausnahmefällen anerkannt und müssen rechtzeitig vor der Auktion (mindestens 10 Tage) mit dem Auktionshaus schriftlich vereinbart werden. Der Rechnungsbetrag wird ab dem Tag der Rechnungsstellung mit 1 % pro Monat verzinst.

 

  1. Die Versendung der Lose erfolgt auf Rechnung bzw. Vorausrechnung bzw. Nachnahme des Käufers (Wiederverkäufer bzw. privater Endverbraucher). Die Gefahr geht an den Käufer über, sobald die Ware versandfertig der Post oder einem anderem Speditionsunternehmen übergeben worden ist. Ist das Kaufgut versandbereit und verzögert sich die Abnahme aus Gründen, die der Versteigerer nicht zu vertreten hat, so geht die Gefahr mit Zugang der Versandbereitschaft auf den Käufer über.

 

  1. Die Beschreibung der Lose erfolgt mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen, sie stellt jedoch keine Garantie im Rechtssinne dar. Der Versteigerer übernimmt keine Haftung für Mängel. Er verpflichtet sich jedoch, Mängelrügen, die rechtzeitig angezeigt werden, unverzüglich an den Einlieferer weiterzuleiten. Im Falle einer Rückabwicklung des Kaufvertrages erstattet der Versteigerer dem Erwerber das Aufgeld; ein darüber hinausgehender Anspruch ist ausgeschlossen.

Sämtliche Lose können vor der Versteigerung in den Geschäftsräumen des Versteigerers besichtigt und geprüft werden. Jedes Los (außer Sammlungen, Sammellose und Großlose) kann gegen Übernahme der Versand- und Versicherungsgebühren zur Ansicht angefordert werden. Ebenso können Kopien gegen Kostenerstattung erstellt werden.

Die Haftung für Körper- und Gesundheitsschäden bleibt unberührt.

 

  1. Lose, die bereits mit Fehlern beschrieben sind, können wegen weiterer kleinerer Mängel nicht reklamiert werden. Fehler, die sich aus der Abbildung ergeben (Schnitt, Zähnung, Stempel, Zentrierung, pp) können nicht zum Gegenstand einer Reklamation gemacht werden.

Jede Reklamation ist ausgeschlossen, wenn Lose, Marken, Belege oder sonstiges Kaufgut verändert worden ist. Als Veränderung gelten insbesondere auch Entfernen von Falzen, Falz- oder Papierresten, Wässern, Behandeln mit Chemikalien und Anbringen von Zeichen aller Art.

Durch Abgabe eines Gebotes auf bereits geprüfte Marken, Belege oder sonstiges Kaufgut, werden die Prüfzeichen bzw. Atteste, die dem Käufer zur Einsicht bzw. Kenntnisnahme zur Verfügung stehen, von diesem als maßgebend anerkannt, es sei denn, der Bieter hat sein Gebot unter Vorbehalt der Bestätigung durch einen von ihm bestimmten und vom Versteigerer akzeptierten Sachverständigen abgegeben. In diesem Falle ist die Fa. Auktionen Geier vor der Zusendung an einen anerkannt BPP-Prüfer zu informieren. Des weiteren ist das betreffende Los incl. Loskarte dem Prüfer zuzusenden, damit dieses Los gemäß Absprache mit dem Prüferverband vorrangig behandelt werden kann.

Im übrigem müssen Reklamationen bei erkennbaren Fehlern innerhalb von 10 Tagen nach der Übergabe oder Zustellung der Lose beim Versteigerer eingegangen sein. Der Versteigerer kann zum Nachweis der Reklamation vom Käufer auf dessen Kosten die Einholung von zwei voneinander unabhängigen, anerkannten Spezialprüfern verlangen.

Marken, Belege und sonstiges Kaufgut, die eindeutig als Fälschung ermittelt werden, können von den anerkannten Prüfern als solche gekennzeichnet werden, ohne daß dies als Veränderung gilt.

Sammlungen, Sammellose, Dublettenbestände und Lose mit mehr als vier Marken, Briefen, Ganzsachen können nicht zum Gegenstand einer Reklamation gemacht werden, insbesondere im Hinblick auf Qualität und Quantität. Sofern die Beschreibung nichts anderes ausweist, sind angegebene Katalogwerte unverbindlich.

Saalbieter kaufen grundsätzlich „wie besehen“ und können nur verdeckte Fehler, insbesondere ermittelte Fälschungen, reklamieren, nicht aber Schnitt, Zähnung, helle Stelle, Stempel, usw. Dies gilt auch für Käufe durch Dritte (Beauftragte und Kommissionäre).

Grundsätzlich verweise ich auch auf das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

 

  1. Schadensersatzansprüche wegen Pflichtverletzung gegen den Versteigerer, sei es aus Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, Schlechterfüllung, Verschulden bei Vertragsabschluß oder aus unerlaubter Handlung eines Gebotes sind ausgeschlossen, es sei denn, dem Versteigerer fällt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last. Bei Telefongeboten übernimmt der Auktionator keine Haftung für das Zustandekommen einer Telefonverbindung. Bezüglich des Widerrufrechtes verweise ich BGB § 312 d, Abs. 4 Ziffer 5

 

  1. Die Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter versichern, daß sie den Katalog und die darin abgebildeten Gegenstände (Marken, Briefe, Ganzsachen, Belege und sonstiges Kaufgut) sowie alles erworbene Material aus der Zeit des 3. Reiches oder die anderer Weise Rassenhaß, Religionsbeschimpfung und ähnliche Tatbestände ausdrücken oder enthalten, diese nicht zur Verherrlichung jeglicher Gewaltherrschaft oder zu sonstigen propagandistischen Zwecken verwenden, insbesondere im Sinne der § § 86, 86a StGB.

 

  1. Die vorgenannten Versteigerungsbedingungen gelten sinngemäß auch für alle Geschäfte, welche außerhalb der Versteigerung mit Auktionslosen abgeschlossen werden, insbesondere beim freihändigem Verkauf aus der Rücklosliste; die Bestimmungen über das Fernabsatzverträge finden darauf keine Anwendung.

 

  1. Mündliche Abreden sind nicht getroffen. Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages müssen schriftlich vereinbart werden.

 

  1. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein, wird die Gültigkeit der übrigen davon nicht berührt

 

  1. Datenschutzerklärung: wir erheben personenbezogene Daten, soweit diese im Rahmen Ihrer Bestellung, Auktionsauftrages oder

einer Kontaktaufnahme erfolgt ist. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß diese Daten ausschließlich und nach dem

datenschutzrechtlichen Bestimmungen verarbeitet und genutzt werden. Die Daten bleiben bei mir gespeichert solange Sie bei mir

Kunde sind. Der ausführliche Text siehe hierzu auf der Homepage bzw. kann angefordert werden.

 

  1. Erfüllungsort ist Bad Staffelstein, Gerichtsstand ist Lichtenfels.

für sämtliche sich aus der Rechtsbeziehung Versteigerer – Käufer ergebenden Streitigkeiten (einschließlich Scheckforderungen), soweit der Käufer Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist und für öffentliche-rechtliche Sondervermögen.

Der Gerichtsstand gilt auch, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsschluß seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

Es gilt ausschließlich deutsches Recht, das UN-Abkommen über Verträge des internationalen Wareneinkaufes (CISG) findet keine Anwendung und ist ausgeschlossen.

Für den Fall von Streitigkeiten bei Online-Geschäften: Die europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Diese Plattform finden Sie unter: „http://ec.europa.eu/consumers/oder/“

Herbert Geier

Öffentlich bestellter und vereidigter Auktionator

durch die Regierung von Oberfranken

Die Versteigerungsbedingungen sind unter Berücksichtigung der Konditionenempfehlung des Bundesverband Deutscher Briefmarkenversteigerer (BDB) abgefasst

Datenschutzbestimmungen

Geier Auktionen


Datenschutz
Nachstehend informiere ich Sie über den Umgang mit Ihren Daten:
Wir erheben personenbezogene Daten, soweit Sie mir diese im Rahmen Ihrer Bestellung, Auktionsauftrages oder bei einer Kontaktaufnahme (per Email, Telefon oder persönlich) freiwillig mitgeteilt haben. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass personenbezogene Daten ausschließlich nur nach den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen verarbeitet und genutzt werden. Die Daten bleiben bei mir gespeichert solange Sie bei mir Kunde sind. Nach Beendigung der Geschäftsbeziehung werden die Daten bei mir für weitere Nutzungen gesperrt zur Vermeidung einer Wiederaufnahme ohne Ihre Zusage.
Sofern wir in Ihrem Namen eine Forderung einziehen sollen, geben wir Ihre Daten soweit notwendig an das betreffende Geldinstitut weiter.  Die Kundendaten werden einzig der Druckerei für den jeweils einmaligen Versand der Infokarten, Auktionskataloge bzw. anderweitiger Informationen meiner Firma zur Verfügung gestellt
Ein Verkauf von Adressen an Dritte findet nicht statt. Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass die Übermittlung unverschlüsselter Informationen im Internet nicht völlig sicher ist. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass Dritte die übermittelten Daten abfangen oder verändern.
Sie haben das Recht auf unentgeltliche Auskunft über die bei mir zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Sperrung der Daten für weitere Zusendungen. 
Nutzungshinweise
Soweit durch Verlinkung auf andere Server bzw. andere Websites zusätzliche Informationen zugänglich gemacht werden, weist das Auktionshaus darauf  hin, dass eine Inhaltskontrolle durch sie nicht stattfindet und jegliche Haftung für den Inhalt dieser Seiten ausgeschlossen ist.
Urheberrechte
Die Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Deshalb bedarf die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterialien der vorherigen Zustimmung des jeweiligen Urhebers. Jede anderweitige Reproduktion oder Anzeige innerhalb fremder Frames ist ohne schriftliche Genehmigung untersagt.
 
Ergebnisse
4. August 2018
48. Geier Auktion
Übersee, Europa, deutsche Gebiete mit Schwerpunkt Altdeutschland, Posten, Sammlungen und auch Goldmünzen